Suchen

Freezer

Kryo-Proben transportieren

Firmen zum Thema

Im neuen Transportcontainer finden bis zu 32680 Ampullen Platz.
Im neuen Transportcontainer finden bis zu 32680 Ampullen Platz.
(Bild: Neumaier Logistics)

Neue Möglichkeiten, um große Mengen tiefkalter Laborproben unbeschadet zu transportieren, hat die Neumaier Logistics Group geschaffen. Dank eines speziell für den mobilen Einsatz entwickelten Freezers kann die Hightech-Spedition Proben entweder bei -196 °C in flüssigem Stickstoff oder bei etwas höheren Temperaturen in der Gasphase befördern. Dass die zulässigen Grenzwerte eingehalten werden, stellen die kontinuierliche elektronische Temperaturüberwachung und -protokollierung sicher. Der neue Transportcontainer ist ein auf Rollen gelagerter Biosafe-600-Lagerbehälter von Cryotherm, in dem 24 Probentürme mit insgesamt bis zu 32 680 Ampullen Platz finden. Im mobilen Freezer ist der Raum unterhalb des Lagerkarussells mit einer Trockenspeichermasse gefüllt. Das mikroporöse Material saugt den flüssigen Stickstoff wie ein Schwamm auf und hält ihn fest. Dadurch ist bei Gasphasen-Lagerung gewährleistet, dass die Proben während des Transports nicht mit flüssigem Stickstoff in Kontakt kommen. Achema: Halle 4.1, Stand P17

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 33225220)