Suchen

Anlagenbauprojekte Januar/Februar

Internationaler Anlagenbau startet mit Schwung ins Jahr

| Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Im Chemieanlagenbau bewegt sich wieder was: Während zu Beginn des letzten Jahres die Umsätze zurückgingen, beginnt das neue Jahr vielversprechend. PROCESS hat ein Dossier mit Großanlagenbauprojekten der letzten Wochen erstellt.

Firmen zum Thema

(Bild: gemeinfrei / CC0)

Würzburg – Der internationale Großanlagenbau ist im Wandel. Im letzten Jahr bremsten noch Unsicherheiten durch Preisverfälle an den Rohstoffmärkten und Chinas schwache Konjunktur die Investitionsfreude.

Die Rohstoffpreise haben sich mittlerweile wieder normalisiert und starke Schwankungen sind die Seltenheit. Auch die Weltwirtschaft kommt in Gang, obwohl politische Unruhen, bevorstehende Wahlen mit ungewissem Ausgang und täglich neue Verwunderung sowie Irritationen über Aussagen des amerikanischen Präsidenten Donald Trump und dessen angestrebte „America First“-Politik für Stirnrunzeln sorgen.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 27 Bildern

Ob der deutsche Großanlagenbau von den internationalen Entwicklungen profitieren kann, wird die VDMA-Arbeitsgemeinschaft Großanlagenbau am 27. März auf einer Pressekonferenz vermelden. Besonders schärferer Wettbewerb aus asiatischen Ländern und vonseiten weiterer neuer Anbieternationen mache den Anlagenbauern zu schaffen. Der Kampf um die Auslandsmärkte ist eröffnet.

Thyssenkrupp profitiert von internationalen Großprojekten

PROCESS fasst die Großanlagenbauprojekte der letzten Wochen zusammen. Auffällig ist, dass die Anlagenbau-Experten von Thyssenkrupp Industrial Solutions einen aufmerksamkeitserregenden Start ins Jahr 2017 hingelegt haben:

Das Unternehmen baut – nachdem es bereits Ende 2016 einen 150-Millionen-Euro-Auftrag für eine PET-Anlage in Russland erhalten hat – eine der weltgrößten Textil-Polyester-Anlagen in der Türkei. Die Anlage soll eine geplanten Kapazität von 380.000 t/a haben und in Adana, unweit der Mittelmeerküste errichtet werden.

Informationen des US-Branchendienstes IHS Markit Chemcialblog zufolge soll sich Thyssenkrupp Industrial Solutions mit seinem Uhde-Bereich auch in Gesprächen mit dem Iran über die Lizenzierung der Propandehydrogenierung (PDH) für den Salman Farsi Petrochemie-Komplex befinden. Wie es in der Meldung weiter heißt, würden die Kosten der Anlage auf 285 Millionen Euro geschätzt. Die PDH-Anlage könnte nach Fertigstellung 450.000 t/a an Propylen produzieren.

In der PROCESS-Datenbank GROAB finden Sie über 5200 Großanlagenbauprojekte. Besuchen Sie die Website unter www.groab.net und testen Sie das Angebot kostenlos und unverbindlich.
In der PROCESS-Datenbank GROAB finden Sie über 5200 Großanlagenbauprojekte. Besuchen Sie die Website unter www.groab.net und testen Sie das Angebot kostenlos und unverbindlich.
(Bild: PROCESS)

Desweiteren hat der Anlagebaugeschäftsbereich der Essener einen Großauftrag eines algerischen Zementherstellers erhalten. Der Auftragswert liege im mittleren dreistelligen Millionen-Euro-Bereich. Die schlüsselfertige Anlage mit einer Produktionskapazität von 6000 t Zementklinker pro Tag soll in der algerischen Stadt Sigus südlich von Constantine gebaut werden.

Weitere Aufmerksamkeit konnte der Konzern mit seinem Forschungsprojekt Carbon2Chem erzeugen, welches im Rahmen des 21. Fachkongresses Zukunftsenergien der Energie Agentur.NRW in die Klima Expo.NRW aufgenommen. Das von Thyssenkrupp initiierte Projekt soll über einen Zeitraum von zehn Jahren Lösungen entwickeln, wie Hüttengase aus der Stahlproduktion als Rohstoffe für chemische Produkte genutzt werden können.

Ein weiteres Forschungsprojekt steht ebenfalls vor der Kommerzialisierung: Der Geschäftsbereich Industrial Solutions hat ein neues Verfahren zur kosteneffizienten Herstellung von Ammoniumsulfat-Granulat entwickelt. Mithilfe des neuen Anlagentyps wird aus dem Nebenprodukt Ammoniumsulfat ein schwefelhaltiger Stickstoffdünger in Granulat-Form produziert.

Ausgewählte Anlagenbauprojekte

Auf unserem englischsprachigem Portal PROCESS worldwide listen wir immer aktuelle Großanlagenbauprojekte. Besuchen Sie die Website unter http://www.process-worldwide.com/.

Internationaler Großanlagenbau GROAB ist eine Datenbank für den internationalen Großanlagenbau und bietet detailierte Informationen zu weltweiten Projekten aus über 13 Kategorien (Raffinerien, Erdöl-/Erdgasförderung, Energie/Kraftwerke, ...). Mindestens 15 neue und aktualisierte Projekte werden von uns jede Woche eingepflegt. Jetzt mehr zu GROAB erfahren und kostenlosen Testaccount erstellen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44555902)