Petrochemie Ineos in Köln weiter auf Wachstumskurs

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Ineos sieht sich am Standort Köln weiterhin auf Wachstumskurs. Mit den wirtschaftlichen Ergebnissen aus den ersten drei Quartalen dieses Jahres knüpfe man nahtlos an das zurückliegende Geschäftsjahr an. Das Petrochemie-Unternehmen äußert sich zufrieden über die Anlagenverfügbarkeit und die hohe Qualifikation der Mitarbeiter.

Anbieter zum Thema

Der Ineos-Standort in Köln
Der Ineos-Standort in Köln
(Bild: Ineos)

Köln – Zu dem guten Ergebnis in Köln hätten laut Ineos alle Geschäftsbereiche beigetragen. Und das bei sehr guter Sicherheitsbilanz sowie deutlichen Fortschritten bei „gesunder Arbeit“. Besonders beeindruckend sei, so Patrick Giefers, Arbeitsdirektor und kaufmännischer Geschäftsführer von Ineos, dass diese Leistung bei gleichzeitig durchgeführten Großstillständen und einer Vielzahl von umzusetzenden Investitionsprojekten wie Anlagenerweiterungen und dem Neubau des Bürogebäudes erzielt werden konnte.

Letzteres nimmt sichtbar Gestalt an. Mit der Fertigstellung des Baus wird zum Frühjahr 2018 gerechnet, wonach der Einzug der einzelnen Abteilungen im Mai 2018 abgeschlossen sein soll. Im Zuge der Zukunftsorientierung sind für die Produktion am Standort in Köln insgesamt 33 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen worden, davon 27 Stellen im Facharbeiterbereich.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45060898)