Auftragssynthese

Grüne Chemie und Auftragssynthesen – ein Widerspruch?

Whitepaper Cover: Mack Brooks

Das Marktvolumen für Grüne Chemie soll sich Marktforschungen zufolge bis 2025 beinahe verdoppeln. Wie Auftragshersteller auf den Trend zur Nachhaltigkeit reagieren, lesen Sie in unserem Whitepaper.

Das Thema grüne Chemie fordert mittlerweile auch die Anbieter von Auftragssynthesen. Das liegt daran, dass der ökologische Fußabdruck ihrer Produkte immer mehr Hersteller von Shampoos, Waschmitteln, Farben, Verpackungen und anderen Konsumgütern beschäftigt.
 
Befeuert wird der Trend durch den Verbraucher, die zunehmend bereit dazu sind, mehr Geld für umweltfreundlichere Produkte in die Hand zu nehmen.  Aber auch das politische Umfeld übt großen Druck auf die Unternehmen aus.
 
Für Auftragshersteller öffnet sich hier ein lohnendes, aber auch anspruchsvolles Feld. Um im internationalen Markt aus der Vielzahl der Anbieter heraus zu stechen, könnte in Zukunft das Angebot grüner Synthesen ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal sein.   

Im Whitepaper erfahren Sie:
  • Wie sich der globale Markt für grüne Synthesen entwickelt
  • Wo biobasierte Chemikalien haupsächlich eingesetzt werden
  • Aus welchen Regionen das Wachstum kommt
  • Welche Nachhaltigkeitsprogramme Chemie- und Pharmaunternehmen aufsetzen.
Wir freuen uns über Ihr Interesse am Whitepaper!
Mit nur einem Klick auf den Button können Sie sich das Whitepaper kostenfrei herunterladen.
Interessante Einblicke wünscht Ihnen Ihr PROCESS-Team.
 



 

Anbieter des Whitepapers

Mack Brooks Exhibitions Ltd

Romeland House
AL3 4ET St. Albans
England

Whitepaper Cover: Mack Brooks

 

Kostenloses Whitepaper herunterladen

Registrierung

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung