Suchen

4.3-Milliarden-Euro-Übernahme Gilead kauft Spezialisten für Krebstherapie Forty Seven

| Redakteur: Alexander Stark

Das Biopharma-Unternehmen Gilead Sciences und der Entwickler von Krebstherapien Forty Seven haben eine endgültige Übernahmevereinbarung unterzeichnet. Demnach wird Gilead Forty Seven für etwa 4,3 Milliarden Euro erwerben.

Firma zum Thema

Gilead beabsichtigt, Forty Seven für umgerechnet 4,3 Milliarden Euro zu übernehmen.
Gilead beabsichtigt, Forty Seven für umgerechnet 4,3 Milliarden Euro zu übernehmen.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Foster City/USA — Die Verwaltungsräte von Gilead und Forty Seven haben die Übernahme von letzterem Unternehmen einstimmig genehmigt. Durch die Übernahme des führenden Produktkandidaten des Onkologie-Spezialisten, Magrolimab, soll das Forschungs- und Entwicklungsportfolio von Gilead im Bereich Immuno-Onkologie ausgebaut werden.

Magrolimab ist ein monoklonaler Antikörper in der klinischen Entwicklung für die Behandlung verschiedener Krebsarten, für die neue, transformative Medikamente dringend benötigt werden. Dazu gehören das myelodysplastische Syndrom (MDS), die akute myeloische Leukämie (AML) und das diffuse großzellige B-Zell-Lymphom (DLBCL). Die Untersuchungstherapie zielt auf CD47 ab, ein "Iss mich nicht auf" Signal, das es den Krebszellen ermöglicht, der Zerstörung zu entgehen, so dass das angeborene Immunsystem des Patienten diese Krebszellen ausschalten kann. Auf der Tagung der American Society of Hematology im Dezember 2019 präsentierten Forty Seven vielversprechende Ergebnisse einer Phase-1b-Studie mit Magrolimab bei Patienten mit MDS und AML. Magrolimab hat großes Potenzial für wirkungsvolle Therapien.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46397357)