Suchen

Namur-Empfehlungen: NE 172 und NE 48 Bussysteme in Schaltanlagen und elektrische Hilfsenergieversorgung

| Redakteur: Gabriele Ilg

Die Namur-Empfehlung NE 172 „Bussysteme in Schaltanlagen; Anforderungen an Profibus-DP“ ist neu erschienen. Darüber hinaus haben Namur und VIK die NE 48 „Elektrische Hilfsenergieversorgung“ überarbeitet.

Firmen zum Thema

(Logo: Namur )

Neu erschienen ist die Namur-Empfehlung NE 172 „Bussysteme in Schaltanlagen; Anforderungen an Profibus-DP“. Unter den Bussystemen für die chemische Industrie hat sich der Profibus-DP als Kommunikationsmedium für die beschriebene Gerätetechnik etabliert.

Dieses Bussystem hat sich bislang auch im Hinblick auf Beeinflussung durch (in der Elektrotechnik nicht vermeidbare) elektrische und magnetische Felder bewährt. NE 172 beschreibt die der PNO-Richtlinie konforme Installation von Profibus-Komponenten in Schaltanlagen.

NE 48 Elektrische Hilfsenergieversorgung

Darüber hinaus haben Namur und VIK die NE 48 „Elektrische Hilfsenergieversorgung“ überarbeitet. Neu ist nicht nur eine separate deutsche und englische Fassung, sondern auch redaktionelle Änderungen, Korrekturen in Tabellen und Abbildungen sowie aktualisierten Normen. Die aktuelle NE 48 gilt für die Planung und Errichtung elektrischer Hilfsenergieversorgung in Industrieanlagen. Sie soll Planern und Betreibern helfen, die anforderungsgerechte Lösung so zu wählen, dass die Verfügbarkeit der Hilfsenergie dem tatsächlichen Prozessbedarf entsprechend angepasst ist.

Damit wird die Ingenieurtätigkeit bei der Abstimmung der Technik von Hilfsenergiekonzepten mit den Verfügbarkeitsanforderungen der Verbraucher in der Industrie unterstützt. Hilfsenergieversorgungen werden aufgabengerecht und mit wirtschaftlich angemessenem Aufwand ausgelegt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46488425)