Suchen

Pumpenfachingenieur-Lehrgang Auslegen, Betreiben und Instandhalten von Pumpen

| Redakteur: Manja Wühr

Im Juli startet der Pumpenfachingenieur in deutscher Sprache bereits zum 13. Mal. Der Lehrgang ist ein berufsbegleitendes Fernstudium und vermittelt pumpenspezifisches Fachwissen.

Firmen zum Thema

(Bild: TU Graz)

Graz/Austria (WÜH) – Im Pumpenfachingenieur-Lehrgang wird das spezielle Wissen zum optimalen Auslegen, Betreiben und Instandhalten von Pumpen vermittelt. Das Fernstudium wird durch acht Präsenzphasen zu je zwei Tagen (Freitag/Samstag) ergänzt. Die Weiterbildung ist für Verkäufer, Pumpenkonstrukteure, Anlagenplaner und Betreiber geeignet. In 14 Monaten Kursdauer werden die Kapitel Grundlagen, Pumpenaggregat, Pumpe in der Anlage und zwei Vertiefungen vermittelt. Zu den angebotenen Wahlfächern zählen Verfahrenstechnik, Raffinerien, Kraftwerke, Wasser, Abwasser, Lebensmittel- und Steriltechnik, Papierindustrie und Vakkumtechnik.

Dabei liegt der Ausbildungsschwerpunkt aber auf der industriellen Praxis im Umgang mit Pumpen. So können Teilnehmer durch Übungen an eigens dafür konzipierten Prüf- und Versuchsständen und -anlagen unzulässige Betriebsweisen und die damit verbunden Schädigung der Pumpen erfahren. Die Fähigkeit Energieberatungen durchzuführen, dokumentiert das Zertifikat „Geprüfte/r EnergieberaterIn für Pumpen und Systeme“. Der mittlerweile 13. Pumpenfachingenieur-Lehrgang startet ab Juli 2017.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44542443)