Laborarbeit optimieren 20 Jahre Lean Lab: Meta-Studie veröffentlicht

Redakteur: Marc Platthaus

In den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts beim Autobauer Toyota entwickelt, sind die Techniken des Lean Management mittlerweile auch in zahlreichen anderen Arbeitsbereichen angekommen. Während einer Online-Veranstaltung am 18. November wollen Experten eine Meta-Studie vorstellen und darüber diskutieren, was Lean Management für Labore bedeutet.

Firmen zum Thema

Prozesse des Lean Managment werden auch immer stärker in der Laborarbeit angewendet.
Prozesse des Lean Managment werden auch immer stärker in der Laborarbeit angewendet.
(Bild: ©WrightStudio - stock.adobe.com)

Hamburg – „Die Anwendung von Lean Management hat sich in den vergangenen Jahren zum Standard der Laboroptimierung entwickelt“ so Dr. Wolf-Christian Gerstner, Geschäftsführer der auf Labor spezialisierten Beratung Geniu. „Wer mit geringem Aufwand schneller zum Ziel kommen möchte, kommt an den über die letzten Jahrzehnte etablierten Lean Management-Techniken nicht vorbei. Diese Erkenntnis hat sich in den letzten Jahren durchgesetzt.“ Zudem wissen viele, dass die Grundlagen von Lean von Toyota entwickelt worden sind und erst viele Jahre später von einer Gruppe Professoren aus den USA als „Lean Management“ benannt wurden. Vielen ist jedoch nicht bekannt, ob es sich bei Lean Management im Labor, kurz „Lean Lab“ genannt, um ein relativ junges „Modethema“ handelt oder schon länger in Laboren angewendet wird.

Meta-Studie: 100 Lean-Lab-Artikel ausgewertet

Auch für Dr. Gerstner, der sich seit mehr als einem Jahrzehnt mit der Optimierung von Laboren mithilfe von Lean-Techniken intensiv beschäftigt hat, eine wichtige Frage. „Für Entscheider in Laboren, die Lean Lab einführen wollen, ist es sehr bedeutend zu wissen, wie zuverlässig die Lean Techniken die Effizienz, Durchlaufzeit und Qualität in Laboren optimieren.“ Um diese Frage zu beantworten hilft es zu wissen, wie lange es die Techniken schon gibt und ob sich diese über die Jahre bewährt haben, so Dr. Gerstner. „Daher haben wir mit den Personen gesprochen, welche die Entwicklung von Lean im Labor über die letzten Jahrzehnte mitverfolgt haben. Dabei haben wir sowohl herausgefunden, wo und wann das erste Lean Lab Projekt durchgeführt wurde als auch in welchem Labor-Segment“. Ein weiterer wichtiger Indikator für Entscheider bei der Einführung von Lean ist, welchen Nutzen Lean im Labor bewirken kann. Auch diese Frage wurde in einer umfangreichen Meta-Studie empirisch untersucht. Dabei wurden mehr als 100 Artikel zu Lean Lab, die in den letzten 20 Jahren veröffentlicht wurden, im Detail ausgewertet.

„Die Untersuchung hat gezeigt, dass Lean Management in den vergangenen 20 Jahren die Arbeit in vielen Laboren dramatisch verbessert“ so Dr. Gerstner, der die Studie „20 Jahre Lean Lab“ geleitet hat. „Wenn man es richtig angeht, kann Lean Management die Produktivität, Durchlaufzeit und Qualität von jedem Labor wesentlich verbessern – egal ob Routine- oder Entwicklungslabor und unabhängig von der Industrie. “

Lab-Excellence-Forum am 18. November

In den kommenden Monaten veröffentlicht Geniu eine Reihe von Artikeln rund um das Thema „20 Jahre Lean Lab“. Eine umfassende Vorstellung der Ergebnisse der Studie findet am Donnerstag 18. November 2021 ab 14 Uhr auf dem „Lab Excellence Forum“ von Geniu statt (Hier können Sie sich direkt anmelden). „Ich freue mich ganz besonders, dass wir einen Lean Pionier auf dem Lab Excellence Forum begrüßen zu dürfen“, so Dr. Gerstner. Weiteres Programm-Highlight ist die Vorstellung der „10 Lean Lab Pioniere“, die im Rahmen der Studie identifiziert wurden.

(ID:47719356)