Suchen

Meilenstein Software

wird präsentiert von

Aucotec

Meilensteine Software

Wie eine kooperative Engineering-Plattform Durchgängigkeit neu definiert

| Autor: Anke Geipel-Kern

Die Softwareschmiede Aucotec ist erst gut 30 Jahre alt, doch in der jungen Unternehmensgeschichte hat das Unternehmen bereits jede Menge Duftmarken gesetzt. Früher als jeder andere setzten die Hannoveraner auf Datenbanktechnologie und Objektorientierung und entwickelten Engineeríng Base, eines der aktuell modernsten Engineering-Tools. Zur Achema 2018 machte Aucotec EB fit für Industrie 4.0 und katapultierte sich damit an die Spitze der Entwicklung.

Firma zum Thema

Entdecken Sie mit PROCESS die Impulsgeber in der Prozessindustrie.
Entdecken Sie mit PROCESS die Impulsgeber in der Prozessindustrie.
(Bild: ©stockphoto mania, ©pomah - stock.adobe.com)

Die Zeiten in der Engineering-Software für die Anlagenplanung genutzt wurde und dann in der Schublade verschwanden, sind lange vorbei. Im Zeitalter von Industrie 4.0 wollen Betreiber mehr, nämlich Planung, Betrieb, Wartung und Instandhaltung von Anlagen über den gesamten Lebenszyklus hinweg effizient managen.

Als die beiden Aucotec-Mitgründer Horst Beran u. Lex Bedijs Mitte der 80iger über ihrer ersten Softwareentwicklung grübeln, sind solche Forderungen noch nicht aktuell. Und doch legen sie mit Elcad bereits den Grundstein für die Erfolgsgeschichte des Unternehmens. Mit dem Tool für die Planung elektrotechnischer Komponenten in Maschinen und Anlagen setzen die beiden bereits auf Integration ins Windows-System, als noch keiner den Siegeszug Windows-basierter Systeme vorausahnen kann. Heute, 34 Jahre später, ist das Thema Integration überlebenswichtig und mittlerweile tüfteln 60 Aucotec-Entwickler an Industrie 4-0-tauglichen Hightech-Lösungen mit Cloud- und Webanbindung.

Ausgewählte Software-Highlights

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Der Startschuss für eines der aktuell modernsten Engineering-Werkzeuge fällt aber bereits 1999, denn Aucotec nutzt als eines der ersten CAD-Unternehmen Datenbanktechnologie und Objektorientierung. Schon fünf Jahre später entsteht das Flaggschiff Engineering Base (EB), das mit seiner offenen Architektur Maßstäbe setzt und Anforderungen wie durchgängige Engineering-Workflows, Standardisierung und Integration vorweg nimmt.

Mittlerweile entfällt auf die Softwareplattform Engineering Base knapp 80 % des Neugeschäfts, der Auftragseingang hat sich in den letzten sechs Jahren verdoppelt und der Umsatz ist um knapp 80  % gestiegen. 2015, zum 30. Geburtstag macht die Plattform einen Evolutionsschritt zu Webservices und webbasierten Anwendungen für mobile Clients. Damit entwickelt sich EB zur kooperativen Engineering-Plattform mit einem integrierten Datenmodell, das echtes kollaboratives Arbeiten erlaubt. Heute ist EB das einzige System, das sämtliche Kerndisziplinen in einem universellen Datenmodell in nur einer Datenbank vereint. Damit definiert Engineering Base (EB) den Begriff Durchgängigkeit neu.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45711703)