Worldwide China Indien

Erfolgsrezept 3C-Management

Wie ein Pharmaprojekt auf der Kippe doch noch zu einer Erfolgsstory wurde

| Autor: Anke Geipel-Kern

Das neue Verwaltungsgebäude von Caelo in Hilden leuchtet in prägnantem Rot.
Bildergalerie: 2 Bilder
Das neue Verwaltungsgebäude von Caelo in Hilden leuchtet in prägnantem Rot. (Bild: Caelo)

Rot wirkt – zumindest trifft das auf den Pharmahersteller Caesar & Loretz zu. Das Strategieprojekt des Arzneimittelspezialisten stand auf der Kippe. Eine mutige Entscheidung und cleveres Projektmanagement wendeten das Blatt. Heute arbeiten die Mitarbeiter in einer Pharmaproduktion mit modernem Raumkonzept und Wohlfühlklima.

Die Zukunft des Hildener Pharmaherstellers Caesar & Loretz präsentiert sich seit drei Jahren in strahlendem Rot. Der Neubau des dreistöckigen Verwaltungsgebäude sticht auf dem Firmengelände zwischen den grauen Produktions- und Lagergebäuden leuchtend hervor und wirkt von weitem wie ein Statement.

Mutige strategische Entscheidung

Und irgendwie trifft das auch zu, denn mit der Investition in Verwaltung, Produktion und Lager hat Caelo vor mittlerweile sieben Jahren eine strategische Entscheidung getroffen, die noch lange nachwirkt. Einen zweistelligen Millionenbetrag nahm die Geschäftsführung in die Hand, modernisierte die in die Jahre gekommenen Pharmaproduktion und baute eine 750 Quadratmeter große, temperaturgeführte Lagerhalle zur GDP-konformen Lagerung der Kräuter und Drogen.

Wissen ist Wettbewerbsvorteil Ob Branchennews, innovative Produkte, Bildergalerien oder auch exklusive Videointerviews. Sichern auch Sie sich diesen Informationsvorsprung und abonnieren Sie unseren redaktionellen Branchen-Newsletter „rund um das Thema Pharma“.

Zeitgleich hat Caelo den zweiten Unternehmensstandort in Bonn ausgebaut: Der Herstellbereich, in dem Salben und Wirkstoffe produziert werden, wurde deutlich erweitert.

Damit positioniert sich das Unternehmen klar als Pharmaspezialist und stellt die Weichen für die Zukunft.

Lohnherstellung und Apothekenlieferant

Die Kräuter- und Teemischungen in den prägnanten roten Verpackungen mit dem weißen Schriftzug sind fester Bestandteil in der Apotheken- und Offizinlandschaft. Als Lohnhersteller genießt Caelo einen guten Ruf, spezialisiert auf kleine und mittelgroße Chargen durch maschinelle, halbautomatische und manuelle Herstellung und Abfüllung.

Auch durch ein eigenes OTC-Sortiment ist die Caelo-Produktpalette stark gewachsen. Im Industriebereich sowie der Lohnherstellung und -konfektionierung stieg die Nachfrage an Hilfs- und Wirkstoffen (API) in kleinen und mittleren Mengen rasant an. Hinzu kommen umfangreiche Serviceleistungen, wie Laboruntersuchungen, Rezepturerstellung und vieles mehr. Eine komplexe Gemengelage war also über die Jahre entstanden, die organisatorischen und wirtschaftlichen Herausforderungen gestiegen.

Ergänzendes zum Thema
 
Optimierung der Produktionsabläufe, der Arbeits- und Produktionssicherheit

Holpriger Projektstart

Das Neubauprojekt in Hilden glich also einem Befreiungsschlag, der Produktion, Supply Chain und Organisation auf den benötigten Stand bringen sollte. Mittlerweile produzieren Friederike Schüller, Geschäftsleitung Herstellung bei Caelo und ihre Mannschaft seit fast drei Jahren in den neuen Räumlichkeiten.

Aber Schüller macht kein Geheimnis daraus, dass der Start des Projektes eher holprig geriet. Baukosten und Zeitplan liefen aus dem Ruder. Das Planungsbüro erschien überfordert. Das war die Situation als der Bauherr die Reißleine zog und versierte Projektfachleute von Drees & Sommer an Bord holte. Gemeinsam mit dem Planungsbüro Gempex wurde das Projekt 2013 neu aufgesetzt und schließlich doch noch im vorgesehenen Zeitplan umgesetzt. Die Bauarbeiten wurden zwischen Dezember 2014 und Juni 2016 ausgeführt.

Seminar: Qualitätsrisikomanagement für regulierte Produkte In unserem Semiar „Qualitätsrisikomanagement für regulierte Produkte im Lifescience“ lernen Sie wie Sie ein Risikomanagementsystem aufbauen und im Qualitätsmanagement integrieren können. Dabei werden Hilfsmittel präsentiert und deren Einsatz anhand von Fallbeispielen geübt.

Das Stuttgarter Planungsbüro setzt das 3C-Management ein, eine speziell auf Pharmaprojekte zugeschnittene Abwicklungsmethode. Das Konzept basiert darauf, schon in der frühen Planungsphase GMP-Anforderungen mit einzubeziehen. Spätere Änderungen werden in der Regel teuer und verzögern den Baufortschritt und die spätere Qualifizierung.

Interdisziplinäre Teams als Schlüssel zum Erfolg

Um wichtige qualitätsrelevante Aspekte in Lastenheft zu gießen, bildete Projektleiter Axel Heueis interdisziplinäre Teams, zu denen auch die Qualitätssicherung von Caelo gehörte. Ein interdisziplinäres Projektmanagement sei eine Voraussetzung dafür, dass die komplexen Anforderungen an Gebäude und Prozesse der Pharmaindustrie berücksichtigt würden, sagt Heueis.

Dadurch greifen die einzelnen Schritte organisiert ineinander, anstatt sich zu behindern und den Projektverlauf dadurch zu verzögern. Werden Gebäude- und Prozessplanung sowie Qualifizierungsaktivitäten schon in der frühen Phase aufeinander abgestimmt, wird der Bauablauf effizient – Kosten, Termine und Qualitäten können eingehalten werden.

Mehr Produktionsfläche und optimierte Prozesse

Nach einem Jahr Bauzeit waren zwei Reinraum-Bereiche entstanden – hier werden nicht sterile pharmazeutische Ausgangsstoffe und Teedrogen erstellt. Durch die jetzt doppelte Produktionsfläche profitiert Caelo von einer höheren Kapazität und einer Optimierung der Arbeitsabläufe sowie mehr Produktionssicherheit. Bautechnisch entsprechen die Räume der Reinraumklasse D.

Die Herstellräume werden unabhängig voneinander mit 100 % Frischluft betreiben. Das schließt Produktverschleppungen und damit Kreuzkontaminationen aus. Das „Clean Corridor“-Prinzip schützt zusätzlich, da der Korridor auf einem höheren Druckniveau gehalten wird als die angrenzenden Produktionsräume der gleichen Reinraumklasse.

Neu ist auch eine begehbare Laminar-Flow Einheit und eine Anlage zur Produktion von Reinstwasser. Die halbautomatischen Konfektionierungsanlagen wurden erweitert und den technischen Standards angepasst. Flexible Erweiterungsmöglichkeiten sollen dafür sorgen, dass Caelo auch künftig am Puls der Zeit bleibt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45482837 / Pharma)