Worldwide China Indien

Umfrage-Ergebnisse

Was gehört zur Interfacetechnik? Die Gewinner im Überblick

| Redakteur: Matthias Back

Die Umfrage beschäftigte sich beispielsweise mit den Kriterien für den Einsatz von Interfacetechnik.
Die Umfrage beschäftigte sich beispielsweise mit den Kriterien für den Einsatz von Interfacetechnik. ()

Sie haben mitgemacht und gewonnen: Drei glückliche Leser von PROCESS dürfen sich über technische Helfer für den Berufsalltag und daheim freuen. Worum ging es? Interfacegeräte sind oft im wahrsten Sinne des Wortes „Hidden Champions“. Sie verstecken sich meist in Schaltschränken oder Messwarten und arbeiten still und leise vor sich hin. In einer Online-Umfrage von Turck brachte PROCESS in Erfahrung, was es mit der Technik auf sich hat und nach welchen Kriterien Anwender sich dafür entscheiden.

Trotz der Konkurrenz durch Remote-I/Os und Feldbusse sind Interfacegeräte in vielen Fällen die effizienteste Lösung zum Übertragen der Signale. Hohe Kanaldichte, Schnelligkeit und Sicherheit beispielsweise gehören zu den Anforderungen, die an Interfacetechnik gestellt werden. Doch welche Kriterien spielen beim Einsatz von Interfacetechnik eine entscheidende Rolle? Und was sind die Vorteile dieser Technik? Mit Fragen dieser Art mussten sich die Befragten aus der Prozessindustrie auseinandersetzen.

Produktqualität und einfaches Handling sind am wichtigsten

Das Ergebnis der Umfrage kennzeichnet vor allem drei wichtige Aspekte, auf die Anwender bei der Auswahl des Anbieters beziehungsweise des Produktes aus der Interfacetechnik vorrangig achten. Als erstes Kriterium gaben die meisten Befragten die Produktqualität an. Es folgen die Bedienbarkeit („einfaches Handling“) und die langfristige Wartungssicherheit.

Die Gewinner unserer Umfrage:

Unter den Teilnehmern der Umfrage verlosten die Veranstalter drei Preise. Holger Bischoff von der Grundfos Water Treatment GmbH erhielt einen Bosch Entfernungsmesser und Hubert Dahlhoff von der GEA Westfalia Separator Group GmbH einen Multimeter von Fluke. Über ein Maktia-Akku-Schlagbohrschrauberset darf sich Bernd Schittenhelm von der Homag freuen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43381367 / Kommunikation)