Suchen

Dimethylether in Aerosol-Qualität

PCC und russischer JV-Partner starten Produktion von hochreinem DME

| Redakteur: Alexander Stark

PCC hat den Produktionsstart von hochreinem Dimethylether (DME) in Aerosol-Qualität am Standort Pervomaysky angekündigt. Die Jahreskapazität der neuen DME-Anlage in der russischen Tula-Region beträgt 20.000 t.

Firmen zum Thema

Die neue Anlage in Russland für hochreinen Dimethylether (DME) in Aerosol-Qualität mit einer Jahreskapazität von 20.000 Tonnen hat die Produktion aufgenommen.
Die neue Anlage in Russland für hochreinen Dimethylether (DME) in Aerosol-Qualität mit einer Jahreskapazität von 20.000 Tonnen hat die Produktion aufgenommen.
(Bild: PCC)

Duisburg, Pervomaysky/Russland – Das Joint Venture DME Aerosol zwischen der PCC und dem russischen Partnerunternehmen JSC Shchekinoazot konnte die Inbetriebnahme der Anlage am 17. Dezember 2018 erfolgreich abschließen. Der Bau dauerte rund eineinhalb Jahre.

Hochreiner DME in Aerosol-Qualität wird überwiegend als Treibmittel in der Kosmetikindustrie beispielsweise in Hairstyling-Produkten, aber auch zur Herstellung von Polyurethan-Bauschaum verwendet. Ziel sei es, den Markt für DME in Osteuropa zu erschließen, so Waldemar Preussner, Alleinaktionär und Verwaltungsratsvorsitzender der PCC SE. Die DME-Anlage wurde auf dem Werksgelände des Joint-Venture-Partners in Pervomaysky mit einer Jahreskapazität von 20.000 t errichtet. Die dort bereits vorhandenen Methanol-Anlagen gewährleisten eine sichere Rohstoffbasis für die neue Produktion, so das Unternehmen.

Internationaler Großanlagenbau GROAB ist eine Datenbank für den internationalen Großanlagenbau und bietet detailierte Informationen zu weltweiten Projekten aus über 13 Kategorien (Raffinerien, Erdöl-/Erdgasförderung, Energie/Kraftwerke, ...). Mindestens 15 neue und aktualisierte Projekte werden von uns jede Woche eingepflegt. Jetzt mehr zu GROAB erfahren und kostenlosen Testaccount erstellen.

Seit dem 17. Dezember laufe die Anlage stabil und produziere die erforderliche hochreine Qualität. Trotz der kalten Witterungsbedingungen in Russland, mit Temperaturen von bis zu minus 17 °C, konnte die Inbetriebnahme erfolgreich abgeschlossen und der Produktionsbetrieb aufgenommen werden.

Zuvor hatte die PCC im vergangenen Jahr bereits in Island eine hochmoderne Produktionsanlage für Siliziummetall in Betrieb genommen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45673707)