Suchen

Engineering-Dienstleistungen Infraserv Knapsack wird Planungs-Partner von Lanxess

| Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Der Industriedienstleister Infraserv Knapsack und der Spezialchemie-Konzern Lanxess haben eine strategische Partnerschaft vereinbart. Lesen Sie, was der jetzt unterzeichnete Rahmenvertrag beinhaltet.

Firma zum Thema

Erfreute Gesichter bei Lanxess und Infraserv Knapsack nach der Vertragsunterzeichnung (Details siehe Bildergalerie)
Erfreute Gesichter bei Lanxess und Infraserv Knapsack nach der Vertragsunterzeichnung (Details siehe Bildergalerie)
(Bild: Infraserv Knapsack)

Hürth – Nach einem intensiven Auswahlverfahren hat sich Lanxess für Infraserv Knapsack als Rahmenvertragspartner für Engineering-Dienstleistungen in Deutschland entschieden. Nach guten Erfahrungen in der Projektarbeit werden die Ingenieurdienstleistungen für „Projekte“ und „Betriebsnahe Planungen“ nun langfristig auf eine gemeinsame Basis gestellt.

Lanxess bündelt hierdurch die Vergabe von Planungsleistungen an strategische Partner für die chemischen Anlagen an den Standorten in Leverkusen, Krefeld-Uerdingen, Dormagen, Mannheim, Bitterfeld und Brunsbüttel.

„Wir freuen uns und sind stolz darauf, von Lanxess mit diesen Leistungen beauftragt zu werden“, freut sich Ralf Müller, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Infraserv Knapsack. „Als einer der führenden Industriedienstleister in Deutschland wollen wir unser Qualitätsversprechen bei jedem Kunden täglich neu zeigen. Das ist gewiss eine Herausforderung, und nun liegt es bei uns, diesen Rahmenvertrag zu unserem und zum Nutzen der Lanxess zum Leben zu bringen.“

„Wir sind zuversichtlich, mit diesem Schritt die Qualität und Effizienz für ingenieurtechnische Dienstleistungen mittelfristig deutlich zu steigern“, ergänzt Holger Sonnenschein, Leiter Projekt-Management Deutschland des Lanxess-Bereichs „Production, Technology, Safety & Environment“.

(ID:43752799)