Suchen

Superabsorber Joint Venture In Saudi Arabien wird Öl zu Windeln

| Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Die Saudi Acrylic Polymer Company (SAPCO), ein von Evonik und der Saudi Acrylic Acid Company (SAAC) gegründetes Joint Venture, hat das Protokoll über die mechanische Fertigstellung für die Superabsorber-Anlage unterzeichnet.

Firma zum Thema

Die Superabsorber aus der neuen Anlage in Saudi Arabien sind Ausgangsmaterial für die Herstellung von Windeln und Damenhygieneartikeln.
Die Superabsorber aus der neuen Anlage in Saudi Arabien sind Ausgangsmaterial für die Herstellung von Windeln und Damenhygieneartikeln.
(Bild: Evonik)

Essen – Die Superabsorber-Anlage in Jubail, Saudi Arabien, wurde unter der Lizenz von Evonik gebaut. Die Unterzeichnung des Protokolls markiert einen wichtigen Meilenstein für die Inbetriebnahme der Anlage und den Beginn der kommerziellen Produktion im 4. Quartal 2013. SAAC ist ein Joint Venture der saudi-arabischen Unternehmen National Industrialization Company (Tasnee) und Sahara Petrochemicals. Die Produktionskapazität der neuen Anlage beträgt etwa 80 000 t/a.

Bildergalerie

"Durch diese Investition tragen wir dazu bei, in Saudi-Arabien die Wertschöpfungskette von der Öl- zur Windelproduktion aufzubauen. Wir freuen uns, mit Tasnee und Sahara zwei professionelle Partner für unsere regionale Wachstumsstrategie gefunden zu haben", sagt Dr. Claus Rettig, Leiter des Geschäftsbereichs Consumer Specialties von Evonik. "Jetzt können wir unseren Kunden hochwertige und moderne Technik bieten und so den wachsenden Markt im Nahen Osten noch besser bedienen."

(ID:42363907)