Suchen

Regelungstechnik für Separatoren

Geregelte Trenntechnik

Seite: 6/7

Firma zum Thema

Aufgrund des Dichteunterschieds zwischen dem dichteren Feststoff und der weniger dichten Flüssigkeit sedimentiert der Feststoff auf die Innenwand der Trommel ab. Darüber strömt die sich klärende Suspensionsflüssigkeit in den von den Schneckenblättern gebildeten Kanälen spiralig Richtung des Überlaufwehrs und dekantiert dort in das umgebende Flüssigkeitsgehäuse über.

Im „Gegenstrom“ zur Bewegung der Suspensionsflüssigkeit wird der Feststoff durch die Differenzbewegung der Schnecke zunächst den zylindrischen Teil entlang und anschließend den Konus hinaufgefördert. Dabei verlässt er den Flüssigkeitsteich, wird über den „trockenen“ (d.h. über dem Flüssigkeitsniveau in der Trommel liegenden)Teil des Konus transportiert und danach durch Öffnungen im Trommelkopf in des umgebende Feststoffgehäuse abgeworfen. Der Rotor wird über eine Keilriemenscheibe von einem Elektromotor angetrieben. Er ist beidseitig in Wälzlagern gelagert und zum Schutz vor Berührung, Geräuschmission und Produktaustritt von einem Gehäuse umgeben. Zu den beiden Verfahrensvorgängen „Klären der Flüssigkeit“ und „Entfeuchten des Feststoffs“ kommt noch der mechanische Vorgang des Feststofftransports durch die Schecke hinzu.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 8 Bildern

Bei der Zentrifugierung wird durch die Rotation der Trommel die Zentrifugalkraft erzeugt, die in der Regel ein Vielfaches der Schwerkraft beträgt. Dies wird ausgedrückt durch die sog. Schleuderziffer, die das Verhältnis zwischen Zentrifugal- und Erdbeschleunigung darstellt. Abhängig von der Schleuderziffer wird den schwere Bestandteilen (Partikeln/Tropfen ) der Zulaufsuspension eine Relativgeschwindigkeit aufgeprägt.

Üblicherweise wird ein Dekanter zur Abtrennung von Feststoff aus einer Flüssigkeit (zwei Phasen) eingesetzt. Mit einer besonderen Ausführung können auch Dreistoffsysteme verarbeitet werden. Dabei wird neben der Abscheidung des Feststoffes auch die Flüssigkeit in eine leichte und eine schwere Phase getrennt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43334486)