Suchen

Ausblassichere Flachdichtung Flansche mit Edelstahl-Inneneinfassung sicher abdichten

| Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Dana setzt, nach eigenen Angaben, neue Trends für die Ausblassicherheit von Flachdichtungen. Aufgrund einer neuen Beschichtung (CO) in Kombination mit einer metallischen Einfassung (ME) und einem neuartigen Bördelverfahren erfüllt die Dichtung AFM 34 CO ME höchste gesetzliche Vorgaben.

Firmen zum Thema

Ausblassichere Entwicklung: Neue Flachdichtung AFM 34 CO ME mit verbesserter Dichtigkeit für große Sicherheit.
Ausblassichere Entwicklung: Neue Flachdichtung AFM 34 CO ME mit verbesserter Dichtigkeit für große Sicherheit.
(Bild: Reinz)

Die Flanschdichtung mit Edelstahl-Inneneinfassung wird insbesondere in der chemischen und petrochemischen sowie der Erdgasindustrie zur Sicherung höherer Flüssigkeits- und Gasdrücke eingesetzt.

Durch die aktuelle Weiterentwicklung ist die Dichtung zusätzlich mit einer dünnen und anpassungsfähigen Beschichtung ausgestattet (Coating). Das Ergebnis ist eine verbesserte Mikroanpassung und Leckagerate. Darüber hinaus ist es den Entwicklern gelungen, die Blechdicke des Innenbördels zu verringern und parallel die Bördeltechnologie zu verbessern. Die metallische Einfassung ist dadurch noch besser formbar. Als weiterer positiver Effekt entzieht der Bördel dem Dichtungsverbund im verbauten Zustand deutlich weniger Flächenpressung. Damit ist die AFM 34 CO ME prädestiniert für Flanschabmessungen mit niedrigen Flächenpressungen.

Bildergalerie

Die neue Flachdichtung aus der Victor Reinz-Produktwelt gehört laut Hersteller zu den ausblassichersten Dichtungen mit Edelstahl-Inneneinfassung für Flanschverbindungen. Das Konzept biete Gasdichtheit auch bei geringen Flächenpressungen.

(ID:42369419)