Suchen

Eine Marke der PROCESS Gruppe

Covid-19 Deutschland, Frankreich, Italien und die Niederlande bilden Impfstoff-Allianz

| Redakteur: Alexander Stark

Deutschland, Frankreich, Italien und die Niederlande wollen nach Informationen des „Handelsblatts“ im internationalen Wettbewerb bei der Suche nach einem Corona-Impfstoff gemeinsam vorgehen.

Firmen zum Thema

Vier EU-Staaten haben eine Allianz gebildet, um eine faire Verteilung von Impfstoffen in der Welt zu gewährleisten.
Vier EU-Staaten haben eine Allianz gebildet, um eine faire Verteilung von Impfstoffen in der Welt zu gewährleisten.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Berlin (dpa) – Die vier EU-Staaten Deutschland, Frankreich, Italien und die Niederlande haben sich nach Berichten des „Handelsblatts“ zu einer Allianz im Rennen um Impfstoffe zusammengeschlossen. Die Allianz sei auf Initiative der Bundesregierung zustande gekommen, berichtet die Zeitung. Unter Berufung auf ein gemeinsames Schreiben der Gesundheitsminister der vier Länder an die EU-Kommission schreibt die Tageszeitung, dass es darum gehe, „das schnellste und bestmöglichste Ergebnis in den Verhandlungen mit Schlüsselakteuren der Pharmaindustrie zu erreichen“.

Den vier EU-Staaten gehe es nach eigenem Bekunden um eine faire Verteilung von Impfstoffen in der Welt. Sie wollten aber auch verhindern, dass die EU im geopolitischen Wettrennen um Corona-Impfungen gegen die USA und China verliert. Wie das „Handelsblatt“ weiter unter Berufung auf Regierungskreise berichtet, sprechen Deutschland, Frankreich, Italien und die Niederlande bereits mit mehreren Pharmaunternehmen über staatliche Forschungsgelder und Abnahmegarantien.

(ID:46634627)