Suchen

Acetat-Produkte Celanese und Blackstone gründen Joint Venture

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Celanese und Blackstone haben die Gründung eines Joint Venture für die Herstellung von Acetatkabeln beschlossen. Der geplante Zusammenschluss vereint den Geschäftsbereich Cellulose Derivatives von Celanese mit Rhodia Acetow von Blackstone. Das Chemieunternehmen Celanese wird 70 % des Joint Venture halten, die Investmentgesellschaft Blackstone 30 %. Bei Abschluss der Transaktion erhält Celanese 1,43 Milliarden Euro.

Firmen zum Thema

Die Zusammenführung der komplementärer Acetat-Portfolios erhöht Innovationskraft und Kosteneffizienz.
Die Zusammenführung der komplementärer Acetat-Portfolios erhöht Innovationskraft und Kosteneffizienz.
(Bild: gemeinfrei / CC0 )

Dallas, New York/USA; London/Großbritannien – Gemäß den Bestimmungen der Vereinbarung wird Celanese seinen Geschäftsbereich Cellulose Derivatives einschließlich ihrer Beteiligung an bestehenden Joint Ventures mit China National Tobacco einbringen. Blackstone steuert das vor kurzem von dem Unternehmen Solvay erworbene Geschäft Rhodia Acetow bei.

Das neue Unternehmen würde 2017 mit etwa 2400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Pro-forma-Jahresumsatz von rund 1,16 Milliarden Euro erwirtschaften. Es wird mit acht eigenen Produktionsstätten und drei bestehenden Standorten eine erweiterte weltweite Präsenz haben. Die komplementäre Natur der beiden Acetatgeschäfte und die Vereinigung des technologischen Know-hows werden zu Synergien führen; vor allem durch die Optimierung der Zulieferernetze und Beschaffung von Rohstoffen, Energie, Ausrüstung und Dienstleistungen.

„Die Vereinigung der beiden Acetatkabelgeschäfte wird uns ermöglichen, unsere Kunden mit einem weltweiten Produktionsnetzwerk effizienter und zuverlässiger zu bedienen und zudem unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern neue Wachstumsmöglichkeiten eröffnen“, erklärte Mark Rohr, Chairman und Chief Executive Officer von Celanese. „Durch diese Transaktion können wir den Geschäftsbereich Cellulose Derivatives teilweise monetisieren und den Erlös in wachstumsstärkere Geschäfte von Celanese reinvestieren, um unser Wachstum zu beschleunigen.“

(ID:44747883)