Indikatoren für Ressourceneffizienz Anlagensteuerung in Echtzeit – Welche Informationen braucht der Meister?

Redakteur: Anke Geipel-Kern

Was ist neu an Echtzeit-Ressourceneffizienzindikatoren? Wie können Indikatoren in Echtzeit die Ressourceneffizienz verbessern? Wie kann eine standardisierte hierarchische Darstellung aussehen? Antworten auf diese Fragen gibt Dr. Stefan Krämer, Energiemanager bei Ineos und Ansprechpartner des More-Projektes.

Firma zum Thema

Dr.-Ing. Stefan Krämer betreut bei Ineos als Energiemanager des Standortes in Köln seit 2012 das DIN ISO 50001 zertifizierte Energiemanagementsystem und koordiniert die Energieoptimierung und Energieeffizienzprojekte. Im EU FP7 Forschungsprojekt More übernimmt er die Rolle des Industrial Application Coordinator.
Dr.-Ing. Stefan Krämer betreut bei Ineos als Energiemanager des Standortes in Köln seit 2012 das DIN ISO 50001 zertifizierte Energiemanagementsystem und koordiniert die Energieoptimierung und Energieeffizienzprojekte. Im EU FP7 Forschungsprojekt More übernimmt er die Rolle des Industrial Application Coordinator.
(Bild: Ineos)

Im Rahmen des EU Projekts More (Real-time Monitoring and Optimization of Resource Efficiency in Integrated Processing Plants, FP7) wurden Echtzeit-Ressourceeffizienzindikatoren (REI) entwickelt, mit denen der Zustand von Produktionsanlagen visualisiert und optimiert werden kann. Diese Indikatoren werden für die verschiedenen Entscheidungsebenen (Anlagenfahrer, Meister, Betriebsleiter, Geschäftsführung) eingesetzt und mit Hilfe von Optimierung kann die Anlagenfahrweise verbessert werden.

Hier geht´s zum Programm und zur Anmeldung des Energy Excellence Forums

Der Vortrag stellt die praktische Umsetzung von der Entwicklung über die Aggregierung bis zur standardisierten Darstellung mit den Mitteln der Automatisierungstechnik vor. Die Namur-Arbeitskreise 2.4 (MES) und 4.17 (Energieeffizienz) arbeiten gemeinsam in einem Adhoc-Arbeitskreis mit dem Konsortium zusammen, um eine Namur-Empfehlung zu erarbeiten. Der Vortrag zeigt den Weg zur Standardisierung auf.

Weitere Artikel zum Thema Energieeffizienz:

(ID:44023874)