Worldwide China Indien

Road-To-Bio-Projekt

Strategiepapier zeigt Wege zur biobasierten Chemieindustrie

| Redakteur: Alexander Stark

Das Road-To-Bio-Projekt wird von der EU im Rahmen des Forschungs- und Innovationsprogramms Horizon 2020 finanziert.
Bildergalerie: 1 Bild
Das Road-To-Bio-Projekt wird von der EU im Rahmen des Forschungs- und Innovationsprogramms Horizon 2020 finanziert. (Bild: Road-To-Bio)

Das europäische Road-To-Bio-Projekt hat einen Fahrplan für die chemische Industrie veröffentlicht. Darin werden Wege aufgezeigt, den Anteil biobasierter oder nachwachsender Rohstoffe auf 25 % der im Jahr 2030 verwendeten organischen chemischen Rohstoffe zu erhöhen.

Brüssel/Belgien – Der Fahrplan „Road to Bio“ soll der chemischen Industrie der EU eine evidenzbasierte Grundlage für die Umsetzung der künftigen Politik und die Durchführung von entsprechenden Maßnahmen bieten. In Produktgruppen unterteilte Fallbeispiele zeigen auf, wo noch Hindernisse bestehen und welche Strategien den Einsatz biobasierter Produkte voranbringen können.

Das Road-To-Bio-Projekt wird von der EU im Rahmen des Forschungs- und Innovationsprogramms Horizon 2020 finanziert. Darin soll der europäischen chemischen Industrie der Weg zum Ausbau eines biobasierten Portfolios und zum Wettbewerbserfolg in der Bioökonomie geebnet werden.

Hier können Sie die Roadmap in englischer Sprache herunterladen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45872830 / Energie)