Suchen

Modularisisierung und Standardisierung

So schaffen Modularisierung und Standardisierung Freiräume

Seite: 3/4

Firmen zum Thema

Datenfluss im Fokus

Neben der Standardisierung steht nach wie vor das Integrierte Engineering im Fokus der Anbieter wie der User. Rösberg warnt allerdings vor einer falschen Erwartungshaltung: Bei Lösungen, die „alles aus einer Hand“ versprechen, sollte der User einen Blick hinter die Kulissen werfen und fragen, wie homogen eine angeblich monolithische Lösung wirklich sei.

Denn nicht zwingend gehe es stets um eine einheitliche Datenbasis, in der keine Informationen redundant vorliegen. Vielmehr würden für die integrierte Lösung oft verschiedene Software-Komponenten zusammengekauft. Die Rösberg-Lösung: Prodok ist ein PLT-CAE-System, das für einen integrierten Planungsprozess nach einheitlichen Regeln sorgt.

Bildergalerie

Prodok NG, die nächste Generation des Systems, setzt jetzt neben der jahrzehntelangen Erfahrung auf modernste Software-Technologie. Dadurch werde das PLT-System zur Out-of-the-box-Lösung, die einfach zu bedienen, flexibel sowie kostengünstig ist und neue Möglichkeiten erschließe, z.B. in Hinblick auf Visualisierung, Modularisierung, Integration in verschiedene Systemlandschaften, Datenbanken und Cloud-Anwendungen.

Auf der Achema 2015 will Siemens aufzeigen, wie Unternehmen der Prozessindustrie mit integrierten Lösungen die Effizienz und Produktivität und somit ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern können. „Um Industrie 4.0 in der Prozessindustrie zu verwirklichen, fokussieren wir drei Handlungsfelder: die digitale Anlage, die Modularisierung und die Optimierung der Produktion“, sagt Eckard Eberle, CEO der Business Unit Process Automation.

Eines der wichtigsten Ziele auf dem Weg zur digitalen Anlage sei der Aufbau einer integrierten Datenlandschaft.

Schon jetzt biete Siemens Datendurchgängigkeit über alle Lebenszyklus-Phasen: Vom Engineering mit dem CAE-Tool Comos über die Inbetriebsetzung mit der Simulationsplattform Simit bis zum laufenden Betrieb mit dem Prozessleitsystem Simatic PCS 7 und XHQ Operations Intelligence für Unternehmensentscheidungen in Echtzeit. Die Vorteile: höhere Transparenz, Sicherheit und schnelle Markteinführungszeiten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43334440)