Suchen

Mobiles Assistenzsystem Mobile Assistenzsysteme für Betrieb und Wartung – Ein Schritt in Richtung Industrie 4.0

| Redakteur: Anke Geipel-Kern

Die Nutzung digitaler Maschinen- und Anlagenmodelle in der Betriebsphase ist ein wesentliches Element im Kontext von Industrie 4.0. Dabei sollen die digitalen Modelle direkt aus der Entwicklung, idealerweise in durchgängigen digitalen Entwurfssystemen, übernommen und in der Betriebsphase einer Maschine und Anlage nutzbar sein. Ein Lösungsansatz von Sebastian Möser, stellvertretender Geschäftsfeldleiter Virtual Engineering am IFF Magdebur.g

Firma zum Thema

Sebastian Möser: Stellvertretender Geschäftsfeldleiter Virtual Engineering am Fraunhofer Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF Magdeburg
Sebastian Möser: Stellvertretender Geschäftsfeldleiter Virtual Engineering am Fraunhofer Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF Magdeburg
(Bild: Fraunhofer)

Hier geht´s zum Digital Plant Kongress

Am IFF wurde dazu das System V-ASSIST entwickelt, welches Betriebszustände durch Vergleich von realem und parallel dazu laufendem virtuellen Modell überwacht und kontextbezogen analysiert. Auf dem Bildschirm mobiler Systeme (u.a. Tablet, HMDs) können die Zustandsdaten der Anlage ortsbezogen angezeigt werden.

Der Bediener kann damit durch das mobile System direkt zu dem fehlerhaften Bauteil navigiert werden. Vor Ort hat er dann Zugriff auf detaillierte Fehlerbeschreibungen inkl. möglicher Fehlerursachen sowie Maßnahmen zur Störungsbehebung.

Bei Bedarf können alle relevanten Dokumente (Schaltpläne, Zeichnungen, Datenblätter etc.) auf dem Endgerät angezeigt werden. V-ASSIST basiert auf dem am IFF entwickelten durchgängigen digitalen Entwurfssystem VINCENT (Virtual Numeric Control Environment), welches alle Informationen aus den Entwurfsdomänen Mechanik, Elektrotechnik sowie Steuer- und Regelungstechnik syntaktisch und semantisch verknüpft und konsistent hält.

Dadurch wird ein weitgehend paralleler Entwurf einer Maschine oder Anlage ermöglicht. Entwicklungszeit und -kosten werden reduziert, der Entwurf ist weitgehend abgesichert und die Steuerungssoftware entwickelt und getestet, bevor die Maschine in Hardware gebaut wird.

Am IFF werden u.a. Sondermaschinen wie Montage- und Handhabungsautomaten durchgängig mit VINCENT entwickelt. V-ASSIST verlängert die Nutzungskette der digitalen Daten in die Betriebsphase und unterstützt effektiv die Arbeit von Inbetriebnehmern, Bedienern und Servicetechnikern einer Maschine.

Der Beitrag beschreibt neben dem Grundkonzept von VINCENT detailliert den Aufbau und die Eigenschaften, die Einbindung, Nutzung sowie Erweiterungsmöglichkeiten von V-ASSIST. Anhand praktisch realisierter Beispiele werden die Nutzungsmöglichkeiten demonstriert.

(ID:43602263)