Suchen

Kondensationstrockung

Kondensationstrocknung – Spart Energie und trocknet sanft

Seite: 4/6

Firmen zum Thema

Mit zwei Komponenten zum Erfolg

Die langjährige Erfahrung und intensive Beschäftigung mit der Kondensationstrocknung im geschlossenen System hat ergeben, dass zwei Einflussfaktoren wichtig sind, um den Erfolg bei der Trocknung zu gewährleisten. Eine wesentliche Rolle dabei spielt eine hochwertige Entfeuchtungstechnologie, so wie eingangs beschrieben.

Genauso wichtig jedoch ist das Umluftsystem im Trocknungsgehäuse selbst, das exakt an den gegebenen Prozess vor Ort angepasst werden muss. Ist dies nicht der Fall, kann die leistungsstarke Entfeuchtung nicht ihre volle Wirkung entfalten. Das Umluftsystem, das der Trocknungsanlagenbauer in die Trockenkammer einbaut, wird stets eine individuelle Lösung.

Bildergalerie

Um eine hohe Trocknungsqualität in kurzer Trocknungszeit zu realisieren, ist die individuell eingestellte Luftmenge im Trocknungsgehäuse von entscheidender Bedeutung. Der entscheidende Faktor hier ist nun, dass die Luftführung so konzipiert wird, dass die Luft auch tatsächlich über oder – je nach Anwendung – durch die zu trocknende Ware strömt und nicht daran vorbei.

Natürlich sucht sich die Luft den Weg des geringsten Widerstands. Hier muss sie nun in ihre richtigen Bahnen geleitet werden. Das anlagentechnisch umzusetzen sei „eine Spezialität von Harter“, so berichtet Jochen Schumacher vom technischen Vertrieb bei Harter.

Bei der Anpassung der Luftgeschwindigkeiten an das Produkt spielt die Oberflächenbeschaffenheit der Waren eine große Rolle. Produkte mit komplexen Geometrien benötigen höhere Luftgeschwindigkeiten als solche mit glatten Oberflächen. Bei hohen Luftgeschwindigkeiten muss zusätzlich beachtet werden, dass das Produkt keinen Schaden nimmt.

Resteverwertung der schonenden Art -Weiter Seite 5

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42216894)