Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

Filtertechnik Jetzt kommt Filtration 4.0 – Intelligente Filtersysteme verändern Arbeitsabläufe in Wartung und Produktion

| Autor/ Redakteur: Peter Krause* / M.A. Manja Wühr

Smarte Pumpen, smarte Antriebe, smarte Ventile: In verfahrenstechnische Anlagen zieht immer mehr Intelligenz ein. Nun schließen die Filtrationsspezialisten von Wolftechnik gemeinsam mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Stuttgart mit einem smarten Filter eine weitere Lücke der Smart Factory.

Firmen zum Thema

Ende 2018 wurde ein erster Prototyp eines smarten Filtercontrollers erfolgreich getestet und in ein Wolftechnik Filtersystem eingebaut (Demonstrator)
Ende 2018 wurde ein erster Prototyp eines smarten Filtercontrollers erfolgreich getestet und in ein Wolftechnik Filtersystem eingebaut (Demonstrator)
(Bild: Martin Wolf Wagner)

Das Produktionswerk für lösemittelhaltigen Klarlack läuft störungsfrei. Vor der Abfüllung in die Transportgebinde durchläuft die Charge einen letzten Filtrationsschritt, der gewährleistet, dass in die Liefergebinde keine Verunreinigungen aus dem Prozess eingetragen werden. Eingesetzt wird ein Kerzenfiltergehäuse Typ WTGDS. Plötzlich verringert sich der Durchsatz rapide und der Abfüllvorgang muss schließlich unterbrochen werden. Der Filter ist verblockt. Nichts geht mehr. Eine hektische Suche nach den richtigen Ersatzelementen beginnt. Im Lager sind diese aus Sicherheitsgründen in hoher Stückzahl vorhanden. In aller Eile wird der Filterwechsel vorgenommen. Endlich kann der Abfüllvorgang neu gestartet werden. Die ungeplante Produktionsunterbrechung ist nicht alleine ein Problem der Quantität, sondern auch der Qualität.

Wäre das Filtersystem „intelligent“ und damit in der Lage gewesen, die Anzeichen für sein eigenes Verblocken frühzeitig selbst zu erkennen und optimal zu visualisieren, hätte der skizzierte Fall mit sehr großer Wahrscheinlichkeit vermieden werden können. Der Beladungszustand des Filters wäre nämlich zu jeder Zeit bekannt gewesen. Der Filter hätte zum optimalen Zeitpunkt darauf vorbereitet werden können, die zur Abfüllung anstehende Menge an Lack ohne Unterbrechung des Abfüllvorgang zu filtrieren.