Suchen

Eine Marke der PROCESS Gruppe

Pharma-Dosierer Inhaltsstoffe genau dosieren

Redakteur: Kristin Breunig

Speziell für die kontinuierlichen Prozesse der Pharma-Industrie hat Coperion die K-Tron K3 Pharma-Dosierer konzipiert.

Firmen zum Thema

Die neuen K3-PH-Dosierer von Coperion K-Tron zeichnen sich durch ihre minimale Standfläche aus und ermöglichen so eine clusterförmige Anordnung um den Prozesseinlauf.
Die neuen K3-PH-Dosierer von Coperion K-Tron zeichnen sich durch ihre minimale Standfläche aus und ermöglichen so eine clusterförmige Anordnung um den Prozesseinlauf.
(Bild: Coperion)

Dank der kleineren D4-Plattformwaage mit Smart Force Transducer (SFT)-Wägetechnologie reduziere sich die Standfläche der K3 Pharma-Dosierer deutlich im Vergleich zu bisherigen Ausführungen. Der modulare „Quick-Change“-Aufbau soll den schnellen und einfachen Austausch der Dosierergröße und des Dosierertyps ermöglichen; Grundeinheit (Waage und Antrieb) bleiben unverändert.

Beim „Quick Change“-Design kann die Dosiereinheit mit Horizontal-Rührwerk und Schnecken schnell vom Dosiererantrieb abgekoppelt werden. Der neue K3 Pharma-Dosierer wird von einem Servo-Motor angetrieben. Dadurch soll der Platzbedarf des Dosierers reduziert und der Dosierleistungsbereich auch um geringere Dosierraten erweitert werden. Für eine gute WIP-Reinigung (Wash-in-Place) ist die Dosiereinheit um zwei Grad geneigt.

In Abhängigkeit von der Anwendung lassen sich mehrere K3-PH-Dosierer zu einem Cluster gruppieren und bieten so eine Lösung für Konti-Prozesse wie die Extrusion.

(ID:46613536)