Kontiproduktion

Ima stellt Konzept zur Kontiproduktion vor

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Mit Blick auf Pharma 4.0

Der Einsatz moderner PAT-Tools und Echtzeitmonitoring macht die Maschine fit für das Zukunftsthema Industrie 4.0. Ausgestattet mit Technologien für Prozess-Monitoring und -Kontrolle, liefert Croma beschichtete Tabletten mit spezifischen Freisetzungseigenschaften. Fürs Echtzeit-Monitoring greift das System auf Trendanalysen, PAT-Messungen und Methoden der Datenanalyse zurück. Damit steht die Entscheidung über Optimierungsmaßnahmen auf einer gesicherten Datenbasis. Ein integriertes Kontrollsystem ermöglicht den Qualität-durch-Design-Ansatz. Eine robuste rechnergestützte Plattform überwacht die Produktion.

Wie entsteht Innovation?

Innovation entsteht bei Ima Active, indem alle Kompetenzen gebündelt werden: Prozess-Engineering, Ausrüstungs-Design, Prozesskontrolle und analytische Prozessanalyse. Um näher bei den Endanwendern zu sein, seine Bedürfnisse zu verstehen und zu erfüllen, versammelt das Team von Ima Active R&D Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen: Ingenieure, Designer, Software­spezialisten, aber auch Pharmakologen, Chemiker, Physiker, Statistiker und Chemometriker. Nur ein interdisziplinärer Ansatz kann wirkungsvolle Technologien für die Zukunft der Arzneimittelherstellung generieren.

Bildergalerie

* * Die Autorin ist Produktmanagerin bei Ima Active, Ozzano dell'Emilia/Italien. Kontakt: Tel. +39-051-651-4927

(ID:45197672)