Suchen

Molch Freischwimmender Ultraschall-Molch zur Rohrleitungsinspektion

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Applus RTD hat ein freischwimmendes Tool zur Pipelineinspektion entwickelt.

Firmen zum Thema

Applus RTD hat sein erstes freischwimmendes Tool zur Pipelineinspektion entwickelt.
Applus RTD hat sein erstes freischwimmendes Tool zur Pipelineinspektion entwickelt.
(Bild: Applus)

Der Ultraschall-Molch DTI Trekscan bewegt sich ohne Kabelführung im Medienfluss mit einer maximalen Geschwindigkeit von 1 m/s durch gefüllte Rohrleitungen. Aufgrund seines modularen Aufbaus kann der Molch durch Rohrleitungen fahren, die nicht molchbar sind. Das Inspektions-Tool, das Nennweiten von 6’’ und 8’’ durchfahren kann, ist mit bis zu 160 Messsonden bestückt.

Durch die enorme Sensorendichte werden kleine interne und externe Rohrdefekte (Pittings ab 5,0 mm) erkannt und mit hoher Genauigkeit bestimmt. Der DTI Trekscan durchläuft durch seine wendige und flexible Konstruktion 1-D-Rohrbögen mit bis zu 180° Winkeln und kann sich bidirektional bewegen.

(ID:43708533)