Biotechnologie Cambrex investiert Millionen in Produktion kleiner Moleküle

Redakteur: Alexander Stark

Das Produktionszentrum von Cambrex in High Point, USA, soll erweitert werden. Die Investition in Höhe von umgerechnet rund 26 Millionen Euro soll die ständig wachsende Nachfrage nach Entwicklungs- und Produktionsdienstleistungen für kleine Moleküle befriedigen.

Firma zum Thema

Cambrex ist auf die Herstellung kleiner Moleküle spezialisiert.
Cambrex ist auf die Herstellung kleiner Moleküle spezialisiert.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

East Rutherford/USA — Das Biotechunternehmen Cambrex investiert in die Produktion kleiner Moleküle und erweitert dafür seinen Standort in High Point. Die Erweiterung umfasst neue chemische Laboratorien, zwei neue klinische Produktionsräume und einen kleinen kommerziellen Produktionsbetrieb mit drei Arbeitszentren und 2000-Liter-Reaktoren.

Die Investition soll das Unternehmen in die Lage versetzen, die neuesten F&E-Prozessforschungsinstrumente und -techniken zu handhaben, sein Anlagenangebot zu erweitern, um die Ziele der Kunden in Bezug auf eine schnelle Markteinführung zu unterstützen, und eine spezielle Anlage für Arzneimittel für seltene Krankheiten und Nischentherapien (Jahresvolumen < 500 kg) bereitzustellen.

Neben der neuen Infrastruktur, die auf Energieeinsparung und -effizienz ausgerichtet ist, werden in dem Gebiet 78 neue Arbeitsplätze geschaffen. Zu den neuen Stellen gehören Betriebsleiter, Wissenschaftler, Qualitätssicherungs- und Verwaltungspersonal.

(ID:47720094)