Neue Anlage in China Biosynth Carbosynth und Shengquan steigern Produktion von pharmazeutischen Grundstoffen

Redakteur: Alexander Stark

Der Schweizer Hersteller von Reagenzien und Dienstleistungen im Bereich der Auftragssynthese und -herstellung, Biosynth Carbosynth, und Jinan Shengquan haben die Übernahme der Rohstofffabrik von Kexing Biopharmaceutical in Jinan, China, bekannt gegeben. Mit dieser Akquisition erweitert Carbotang, das Joint Venture zwischen den Schweizern und den Chinesen, seine Produktionskapazitäten erheblich.

Firmen zum Thema

Biosynth Carbosynth und Shengquan haben eine neue Anlage zur Erhöhung der Produktionskapazitäten für Reagenzien in China erworben. (Symbolbild)
Biosynth Carbosynth und Shengquan haben eine neue Anlage zur Erhöhung der Produktionskapazitäten für Reagenzien in China erworben. (Symbolbild)
(Bild: gemeinfrei / Unsplash)

Staad/Schweiz – Mit dem Erwerb eines mehr als 30.000 m2 große Grundstücks und einem umfangreichen Fabrikgebäude auf fünf Etagen baut Carbotang seine Produktionskapazitäten in Jinan, China, weiter aus. Die Produktionsstätte umfasst eine Muster-Produktion und ein großes Lager inklusive eines hochmodernen Gefahrstofflagers. Die Erweiterung um einen weiteren Produktionsstandort soll der Gruppe nun mehr Flexibilität und größere Produktionsmengen bei gleichzeitig erhöhter Produktionssicherheit ermöglichen.

(ID:47784603)