Zellkultur Begasungssystem für anspruchsvolle Zellkulturen

Redakteur: Anke Geipel-Kern

Ob Stammzellkultur oder anaerobes Wachstum - mit einer Gasmischstation sind unterschiedliche Kulturbedingungen möglich. Ein neues System schafft optimale Bedingungen.

Firma zum Thema

Die Gasmischsstation von Kühner für die Zellkultur
Die Gasmischsstation von Kühner für die Zellkultur
(Bild: Kuhner)

Ob aerob oder anaerob - Zellkulturen brauchen für ihr Wachstum die richtige Gasmischung. Ein neues Begasungssystem von Kühner mit der dazugehörige Gasmischstation liefert exakt die gewünschte Gaszusammensetzung und -flussrate, während das Begasungssystem den Gasstrom befeuchtet und gleichmässig auf die angeschlossenen Schüttelkolben verteilt. Die Verdunstung aus den Schüttelkolben wird deutlich reduziert, was vor allem bei sehr langen Kultivierungszeiten (wie bei Zellkulturen) von Vorteil ist und zu einer erfolgreichen Kultivierung beiträgt. Mit der Gasmischstation lässt sich nicht nur eine erhöhte CO2-Konzentration einstellen, auch die Erniedrigung der Sauerstoffkonzentration bis zur sauerstofffreien Umgebung durch die Verwendung von Stickstoff ist möglich. Mit einer Gasmischstation können Kultivierungsprozesse mit den unterschiedlichsten Anforderungen durchzuführen, beispielsweise Stammzellkultivierungen, die eine Umgebung mit fünf Prozent Sauerstoff benötigen oder anaerobe Prozesse, die in einer Stickstoffatmosphäre durchgeführt werden. Das Öffnen der Inkubatortür beeinflusst die Gaszusammensetzung in den Kolben auch dann nicht, wenn sie am Begasungssystem angeschlossen sind.

(ID:47379415)