Umwandlung von Lachgas Anlage von Thyssenkrupp reduziert Treibhausgasemissionen bei Arxada fast vollständig

Quelle: Pressemitteilung

Kürzlich hat Thyssenkrupp Uhde bei Arxada eine Envinox-Anlage erfolgreich in Betrieb genommen. Dabei handelt es sich um eine patentierte Technologie zur Reduzierung von Lachgasemissionen, die diese Treibhausgase nahezu auf null reduziert.

Firmen zum Thema

Bei der neuesten Envinox-Anlage für Arxada in der Schweiz werden die jährlichen Lachgasemissionen laut Thyssenkrupp um mindestens 98 % gesenkt.
Bei der neuesten Envinox-Anlage für Arxada in der Schweiz werden die jährlichen Lachgasemissionen laut Thyssenkrupp um mindestens 98 % gesenkt.
(Bild: Thyssenkrupp)

Essen – Die von Thyssenkrupp patentierte Envinox-Technologie reduziert die Treibhausgasemissionen am Schweizer Standort von Arxada nahezu vollständig. Das Verfahren wandelt umweltschädliches Lachgas (N2O) und andere Stickoxide in Stickstoff, Sauerstoff und Wasser um. Bei der neuesten Anlage für Arxada werden die jährlichen Lachgasemissionen um mindestens 98 % gesenkt, was einer Einsparung von bis zu 600.000 Tonnen CO2-Äquivalenten pro Jahr entspricht.

Die Envinox-Technologie wurde ursprünglich zur Emissionsminderung in Salpetersäureanlagen entwickelt und ist seit der ersten Installation im Jahr 2003 bereits in 35 Chemieanlagen weltweit installiert worden. Weitere Systeme sind bereits von verschiedenen Kunden bestellt worden und werden in den nächsten Monaten installiert und in Betrieb genommen, teilte das Unternehmen mit.

(ID:47844251)