Suchen

Herstellung von Kohlenwasserstoffprodukten 70-Tonnen-Koloss komplettiert Hydrieranlage von Haltermann Carless

| Redakteur: Alexander Stark

Mit der Aufstellung eines 70 Tonnen schweren Tanks beendet Haltermann Carless die Installation von Schwerbauteilen an der neuer Hydrieranlage in Speyer.

Firmen zum Thema

Mit einem Tankbehälter installiert Haltermann Carless das letzte Schwerbauteil für die neue Hydrieranlage am Standort Speyer.
Mit einem Tankbehälter installiert Haltermann Carless das letzte Schwerbauteil für die neue Hydrieranlage am Standort Speyer.
(Bild: Klaus Venus)

Speyer – Mitte 2020 soll die neue Hydrieranlage von Haltermann Carless in Speyer in Betrieb genommen werden. Drei Sorten von Rohwaren werden dann behandelt: Pentane, die als Treibmittel in Isolationsmaterialien eingesetzt werden, Naphtha, das in etwa Rohbenzin entspricht und Gasöl, das Diesel sehr ähnlich ist. Einen wichtigen Schritt zur Fertigstellung hat das Unternehmen nun mit der Installation eines 70 Tonnen schweren Tanks getan.

In dem 320 m3 umfassende Tank werden zukünftig Zwischenprodukte gesammelt, die in einer weiteren Prozessstufe anschließend wieder in die Hydrierung eingespeist und zu verkaufsfertigen Produkten aufgearbeitet werden. Hierdurch soll die Ausbeute an Wertprodukten aus den Rohstoffen maximiert und die Kreislaufwirtschaft am Standort optimiert werden.

Das 20 Meter lange und im Durchmesser 5 m breite Bauteil wurde mit dem Schiff über den Rhein und dann per Schwertransport zur Produktionsanlage geliefert. Anschließend wurde der Tankbehälter mit zwei Mobilkränen auf ein Fundament gesetzt. Der Tank wird später mit Sand überschüttet und begrünt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46391310)