Suchen

Edelmetalle und Seltene Erden

Wann lohnt sich Edelmetall-Recycling?

Seite: 2/4

Firmen zum Thema

Eine Tonne PC-Motherboards enthält mehr Gold als eine Tonne Golderz

Doch kommen wir zu dem ‚Aber‘: Der Vorteil an Metallen ist, dass sie ohne Qualitätsverlust unendlich oft recycelt werden können. Fakt ist auch, dass eine Tonne PC-Motherboards 30 mal mehr Gold enthält als eine Tonne Golderz. „Die Herausforderung besteht darin, niedrig konzentrierte Technologiemetalle aus komplexen Produkten heraus zu lösen. Eine relativ große Goldmenge in Motherboards nützt nichts, wenn man das Motherboard nicht vor dem Shredder entfernt, hier drohen Goldverluste von 75 Prozent“, so Dr. Christian Hagelüken, Director Development Affair Umicore.

Genau solche Anlagen gibt es aber bereits. Umicore betreibt am belgischen Standort Hoboken eine Metallhütte, in der mehr als 350 000 Tonnen Metalle pro Jahr aufbereitet werden. Mehr als 20 verschiedene Metalle können recycelt werden, dabei liegen die Edelmetall-Ausbeuten bei mehr als 95 Prozent. Schwieriger gestalten sich solche Prozesse bei einigen Seltenen Erden (z.B. Indium aus LCD-Bildschirmen). Während sich Indium bei Verlusten aus dem Verdampfungsprozess nahezu vollständig recyceln lässt, gibt es für die Rückgewinnung von Indium aus Halbleitern noch keinen wirtschaftlichen Prozess.

(ID:42748563)