Suchen

Durchflussmesstechnik Volumendurchfluss messen – linear und turbulenzfrei

| Redakteur: Gabriele Ilg

Mit dem Orqa Flowmeter präsentiert der Gase-Spezialist EEE Anlagenbau einen Durchflussmesser, dessen Gesamtdruck in einem Fluid entlang einer Stromlinie konstant ist.

Firmen zum Thema

Das Flowmeter Orqa ist laut EEE maximal strömungsoptimiert – die Messung erfolgt linear, ohne Turbulenzen, ohne Druckverlust und über einen weiten Messbereich.
Das Flowmeter Orqa ist laut EEE maximal strömungsoptimiert – die Messung erfolgt linear, ohne Turbulenzen, ohne Druckverlust und über einen weiten Messbereich.
(Bild: EEE Anlagenbau)

Laut EEE ist dieses Flowmeter maximal strömungsoptimiert, d.h. die Messung des Volumendurchflusses erfolgt linear, ohne Turbulenzen, ohne Druckverlust und über einen weiten Messbereich.

Im Einzelnen bietet das Orqa-Flowmeter folgende Punkte: Der Druckverlust ist wie bei einem Rohr mit gleicher Baulänge und Nennweite. Das Flowmeter besitzt eine hohe Genauigkeit, im Standard bei +/- 0,5 %. Außerdem ist es in einem breiten Temperaturbereich zwischen -200 und +1000 °C einsetzbar (diverse Konstruktionen verfügbar).

Weitere Nutzen sind der Druckbereich: von PN 6 bis PN 420 (Class 150 bis Class 2500) und die Fließgeschwindigkeiten für Gase bis zu 70 m/s, für Flüssigkeiten bis 20 m/s. Darüber hinaus ist eine jährliche Kalibrierung im eingebauten Zustand, ohne Demontage möglich.

Das Orqa eignet sich besonders für Prozessbedingungen unter allen Zonen und Stufen von Atex, SIL und DG, z.B. in.Prozessanlagen der Chemischen Industrie oder für Messung verschmutzter Medien in Offshore- und Onshore-Förderanlagen für Erdgas und Erdöl.

(ID:45089906)