Suchen

Anlagenplanung

Mehr Produktivität für die Anlagenplanung

Seite: 4/5

Firmen zum Thema

Engineering-Beispiel: Thermische Anlage Renergia

Die Renergia Zentralschweiz hat als Ersatz für eine über 40jährige Anlage in der Stadt Luzern eine neue Kehrichtverbrennungsanlage (KVA) errichtet. Der Standort der Anlage neben der Papierfabrik Perlen Papier AG (PEPA) ist ideal, benötigt die Papierproduktion doch große Wärmemengen sowie eine konstante, sichere Energiezufuhr. Dank der neuen KVA wird die PEPA den Verbrauch von Heizöl um jährlich 40 Millionen l Heizöl reduzieren und den CO2-Ausstoss um 90 000 t senken.

Im November 2012 erteilte Renergia der Caliqua den Auftrag zur Lieferung der kompletten thermischen Anlage und der Ferndampfleitung zur PEPA. Der Auftrag umfasst eine 28 MW-Dampfturbine, den Luftkondensator mit einer Nennleistung von rund 62 MW, die Ferndampfleitung zur PEPA für nominal 75 t/h und die Option für 22 MW Fernwärmeauskopplung inklusive drei Heißwasserspeichern à 100 m3. Der Auftragswert: rund 30 Millionen CHF.

Bildergalerie

Thomas Koller: „Wir haben ohne große Vorbereitung sofort die 3D-Planung mit Tricad MS begonnen, obwohl das Tool gerade erst kurz zuvor bei uns eingeführt wurde. Das Team musste also großenteils ein vollkommen neues Engineering-Tool auf Basis des CAD-Systems von Micro Station erlernen und beherrschen – inklusive der optional zuschaltbaren Datenbankfunktion. Dazu zählte auch, die benötigten Rohrklassen in der Materialdatenbank anzulegen.“ Die Wahl erwies sich als gelungen: „Es zeigte sich, dass wie vom Anbieter angekündigt tatsächlich nach kurzer Schulung ein schneller produktiver Einsatz möglich ist. Zudem ist es möglich auszuwählen, ob ein Projekt mit oder ohne Datenbank bearbeitet wird; die Datenbank kann sogar zu einem späteren Zeitpunkt noch eingesetzt werden.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43533685)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN