Suchen

Anlagenplanung

Mehr Produktivität für die Anlagenplanung

Seite: 3/5

Firmen zum Thema

Besondere Vorgaben für Energieerzeugungsanlagen

Eine Besonderheit für Anlagenplaner im Bereich Energieerzeugung ist die Vorgabe, nach dem KKS-System (Kraftwerks-Kennzeichnungs-System) zu arbeiten – über dieses System kann man beispielsweise sofort erkennen, in welchem Teil der Anlage eine bestimmte Armatur installiert ist.

Bei Caliqua kommen die Module Schema-Pipe 2D, Piping 3D, Rohrklassenmanagement, Venturis-Datenbank, Isogen, Stahlbau, Elektro 3D sowie Lüftung 3D zum Einsatz.

Bildergalerie

Was Thomas Koller und das Unternehmens-Management von der Softwarelösung überzeugte, das war – neben den genannten allgemeinen Anforderungen an ein Engineering-Tool – vor allem auch der durch die lokale Nähe zu erwartende gute Support (nicht unwichtig: deutschsprachig!).

Diese Erwartung hat sich offenbar erfüllt, wie Koller bestätigt: „Die Entwickler der Venturis IT realisieren sehr flexibel Anpassungen der Software an unsere Bedürfnisse.“ Beispielsweise wurden speziell im Schemata-Modul Kopierfunktionen erweitert und verbessert, in Schemata-Listen realisierten die Programmierer eine Koordinatenangabe von Objekten.

Auch ist eine Halterungsplanung mit dem System Lisega möglich. Wichtig war den Caliqua-Konstrukteuren auch die Implementierung einer AKS-Struktur (KKS-Struktur nach VGB-Norm). Koller schätzt das insgesamt gute Preis-Leistungs-Verhältnis mit Blick auf Anschaffung, Lizenz, Customizing, Wartung und Schulung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43533685)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN