Suchen

Integriertes Engineering

Erfolgsfaktoren für den Einstieg ins digitale Engineering

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Alle Daten können für die Dokumentation, die Instandhaltung und Automatisierungstechnik jederzeit aktualisiert und weiter verwertet werden. Somit schafft man auch Voraussetzungen, um die Lücke zwischen der Planung und der Anlageninstandhaltung zu schließen.

Das bringt die rollenbasierte Zusammenarbeit

Der eigentlichen Vorteil liegt freilich in der digitalen, gewerkeübergreifenden Zusammenarbeit mit dem Ziel, überflüssige Arbeitsschritte, das Warten auf Datenübergaben einzelner Gewerke, zeitraubende Abstimmungsprozesse sowie fehleranfälliges Nacharbeiten zu vermeiden. Über eine eigens für die neue digitale Planungsumgebung von Infraserv Gendorf entworfene serverbasierte IT-Architektur können Planer und Auftraggeber in Echtzeit auf eine Konstruktionsplanung zugreifen von der nur ein Mastermodell existiert.

Die Nutzer selbst arbeiten rollenbasiert. Auftraggeber können damit gezielt den Zugriff von Dienstleistern für Teilbereiche des Planungsmodells zur Bearbeitung freigeben. Dies hat mehrere Vorteile: Zum einen erhöht sich die Geschwindigkeit im gesamten Planungsprozess. Verfahrenstechniker und EMSR-Spezialisten können parallel und schnittstellenfrei Planungen und Arbeiten am Modell vornehmen, während beispielsweise Kundenfreigaben, Änderungswünsche oder Feedback in Echtzeit möglich sind und in jeder Planungsphase einfließen können.

Planungsqualität steigern

Zum anderen steigt die Qualität und Sicherheit bei der Anlagenplanung. Da alle Planungen an nur einem Mastermodell vorgenommen werden können, entstehen keine redundanten Anlagenmodelle, die bei Datenübertragungen oder Angleichungen zu Fehlern führen können. Darüber steuert der Auftraggeber zentral, wer welche Zugriffsrechte auf die Planungen erhält, und behält so stets die vollständige Kontrolle über seine Anlagedaten. Die Daten des Planungsmodells selbst liegen auf den zertifizierten Servern der Infraserv Gendorf im abgesicherten Rechenzentrum – hochverfügbar und ausfallsicher.

Endgeräte-unabhängige Anlagenmodellierung

Mit Gendorf CAX 4.0 können Planungsteams standortunabhängig von jedem Ort der Welt aus in einer 3D-Umgebung arbeiten. Dabei waren die ersten Kunden in den Praxistests erstaunt, wie schnell und flüssig dies trotz der hohen Komplexität der Planungstools erfolgt. Tatsächlich spielt das eigentliche Endgerät der Nutzer und auch die Geschwindigkeit der Internetverbindung nahezu keine Rolle. Dank einer von ISG IT-Services eigens entwickelten, serverbasierten IT-Architektur reichen für die Nutzung lediglich ein Browser und eine App.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44920119)