Suchen

Tank Storage

Auftakt für den Öltank 4.0: So kommt die Intelligenz ins Tanklager

Seite: 4/5

Firmen zum Thema

Überdruck oder Cybercrime

Aber Technik ist nicht alles: Auf der angeschlossenen Tank Storage Konferenz standen neben Trends, Herausforderungen und Chancen, mit denen sich die europäische Öl- und Gasindustrie konfrontiert sieht, insbesondere die geplanten strengeren Regeln und Vorschriften für den Storage-Markt im Mittelpunkt des Interesses.

Ein Highlight aus Sicht der Teilnehmer war entsprechend der Konferenzbeitrag von Bettina Enderle von Enderle Environmental Law, einer der führenden Anwältinnen für Umweltrecht in Deutschland, der einen Blick hinter die Kulissen der neuen Seveso III-Richtlinie erlaubte – und welche Möglichkeiten Seveso-Betriebe zum Beispiel bei Umbauten oder Erweiterungen haben. Und da strengere Vorschriften und Sicherheitsanforderungen im Mittelpunkt des Events standen, befasste sich die Konferenz mit einer Reihe von entsprechenden Themen, darunter die Sicherheit von Tanklagern sowie die Frage, wie sich der Tank-Storage-Sektor gegen Terror- und Hackerangriffe schützen kann.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 16 Bildern

Druckentlastung nach Maß

Sabotage und Cybercrime sind zum Glück selten – viel realistischer sind die Gefahren durch Produktaustritte, Feuer oder Überdruck. Zum Glück bringen Firmen wie die Ex-Schutz-Spezialisten von Rembe ihre Expertise in Sachen Druckentlastung auch ins Tanklager ein. Natürlich angepasst an die Gegebenheiten – schließlich gibt es grundlegende Unterschiede zur Druckentlastung bei Überdruck in Pipelines und Co. und Explosionen, wie sie z.B. bei brennbaren Pulvern auftreten.

Ob als alleinige Druckabsicherung, als Sekundärsicherung oder vor einem Sicherheitsventil: Berstscheiben geben den gesamten Querschnitt frei und erlauben so eine schnellstmögliche Druckentlastung. Zudem seien sie absolut dicht und ausfallsicher, betont der Hersteller. Bei Bedarf – z.B. zur Nachrüstung von Altanlagen – liefern die Sauerländer individuelle Anschlüsse, Nennweiten und Ausführungen.

Für die Extraportion Sicherheit empfehlen sich Flammensperren wie Flamesaf von Bormann & Neupert by BS&B. Diese stoppen zuverlässig die Ausbreitung einer Flammenfront in Leitungen und kühlen das Medium auf eine Temperatur unterhalb des Brennpunkts ab. Als unüberwindbare, bidirektionale Schranke schützen sie vor den Auswirkungen einer Explosion und entschärfen Risiken.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45046109)