Industrieservice

Wie Unternehmen von externer Instandhaltung profitieren

Seite: 3/3

Anbieter zum Thema

Das Forum Vision Instandhaltung e.V. (FVI) leistet unter anderem seit Jahren initiativ Überzeugungsarbeit bei Politik, Industrie und Lehre zur Schaffung des neuen Berufsbildes „Instandhalter“. Harald Neuhaus, FVI-Vorsitzender und Leiter Zentrale Anlagentechnik bei Aluminium Norf GmbH, erläutert: „Die Erkenntnis, Interessenten aktiv Qualifikation und Weiterbildung anzubieten, setzt sich bei Wirtschaft, Lehre und Politik immer mehr durch.“

Das sei wichtig, denn viele Studien würden aufzeigen: „Bei vernachlässigter Personalplanung kommt die industrielle Instandhaltung aufgrund der demografischen Entwicklung in arge Bedrängnis“, sagt Neuhaus.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Nachwuchsrekrutierung und Einbinden erfahrener Instandhalter nötig

Schon heute biete die Industrie Tausende Ingenieurstellen an, die nicht mit den nötigen Fachkräften besetzt werden können. Ein Mix aus präventiver Rekrutierung von Nachwuchs und der Einbindung älterer und erfahrener Menschen sei gefragt. „Ein verantwortungsvolles und nachhaltiges Nachwuchs- und Altersmanagement wird zukünftig eine wichtige Voraussetzung für engagierte Unternehmen sein“, sagt Neuhaus.

Seit dem Wintersemester 2010/2011 biete die FH Dortmund einen Studiengang mit der Vertiefung „Instandhaltung“ an. Nach einem unter Beteiligung des FVI erarbeiteten Konzept sei eine praxisorientierte Weiterbildung im dualen System vorgesehen.

Industrielle Instandhaltung bietet gute Karrieremöglichkeiten

Eine ausreichende Zahl an Sponsoren aus der Industrie habe sich angeboten, interessierten jungen Menschen das Studium zu ermöglichen. Den Nachwuchskräften soll vermittelt werden, dass die industrielle Instandhaltung eine Hightechbranche ist und gute Karrieremöglichkeiten bietet. Die Vorstellung, dass Instandhaltung mit Blaumann, Schraubenschlüssel und Ölkanne zu tun hat, sei Vergangenheit, denn hoch qualifizierte Spezialisten seien gefragt. Die Instandhaltung verstehe sich in der Industrie als Querschnittfunktion, dementsprechend breit sei die Ausbildung angelegt.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:27954360)