Suchen

Automatisierung in der Wasserwirtschaft

Wie eine Prozess-Bibliothek Ihnen die Automatisierung erleichtert

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Flexible Zusammenstellung individueller Projekte

Eine einheitliche Software zur Programmierung sämtlicher Steuerungssysteme sowie zur Inbetriebnahme eröffnet dem Anwender weitere Vorteile. Die Prozess-Bibliothek umfasst eine Vielzahl von Funktionen für die unterschiedlichen Anlagenteile. So kann sich der Anwender aus den standardisierten Bausteinen ein genau auf seine Anlage zugeschnittenes Projekt zusammenstellen. Dazu setzt sich Waterworx aus verschiedenen Bibliotheken zusammen, die thematisch geordnet sind. Neben zahlreichen Funktionen für die Antriebstechnik – wie Ansteuerungen für Klappen, Schieber, Motoren und Frequenzumrichter – sind umfangreiche Regler zur Ansteuerung der Aggregate implementiert.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 6 Bildern

Eine weitere Bibliothek bündelt alle Funktionen für Messungen. Sie enthält u.a. Bausteine zur intelligenten Datenerfassung von Durchflüssen und Höhenständen. Auch Umwandlungsfunktionen zwischen typischen Größeneinheiten sind hier integriert. In einer anderen Bibliothek finden sich grundsätzliche Basisfunktionen wie PID-Regler oder Zeitschaltuhren, die sich nicht in die übrigen Kategorien einordnen lassen. Als Beispiel seien vorgefertigte Funktionsbausteine für intelligente Frequenzumrichter genannt, die sich in die Prozess-Bibliothek für Antriebe einsortieren.

Schnellere Einbindung der notwendigen Geräte

In den wasserwirtschaftlichen Anlagen kommen unterschiedliche Feldbussysteme zum Einsatz, die dem Auslesen und Steuern der in der Automatisierungstechnik verbauten Umrichter dienen. Über die Bussysteme werden komplexe Datenstrukturen mit vielen verschiedenen Prozessdaten ausgetauscht und für eine effiziente Kommunikation verschlüsselt. Um die Frequenzumrichter auslesen und ansteuern zu können, müssen die Programmierer und die Mitarbeiter des Betreibers diese Datenstrukturen durch Nutzung von Produktdatenblättern mühsam in der Steuerung entschlüsseln. Deshalb nimmt die Prozess-Bibliothek die Entschlüsselung der Prozessdaten bereits in den vorgefertigten Bausteinen vor.

Dieses Vorgehen, das gemeinsam mit den Herstellern der Komponenten getestet worden ist, reduziert den Zeitbedarf zur Einbindung der Geräte erheblich. Kommunikationstechnisch unterstützt Waterworx unterschiedliche Bussysteme, beispielsweise Profinet, Profibus oder Modbus.

Durch die Verwendung der neuen Prozess-Bibliothek gestaltet sich die Ansteuerung der Aggregate somit einfacher, da es in den Bausteinen gleiche Funktionen gibt. Darüber hinaus sind die Ein- und Ausgänge einheitlich benannt, und es wird auf die Nutzung komplizierter Strukturen verzichtet. Weitere Hilfestellung erhält der Anwender durch die ausführlichen Dokumentationen zu den Funktionen und deren Einsatz.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43945526)