Suchen

Verdampferanlagen

Verdampferanlagen energieoptimiert betreiben

Seite: 4/4

Firmen zum Thema

Hier schlägt der Dampfpreis pro Tonne mit 21 bis 24 Euro zu Buche. Wer eine Eindampfanlage mit Trocknerbrüden beheizt und auf diese Weise den Einsatz von Primär-energie reduzieren bzw. ganz darauf verzichten kann, verbindet ökonomische und ökologische Vorteile gleichermaßen, indem er Betriebskosten senkt und die CO2-Bilanz verbessert. Ideal geeignet ist diese Form der Abwärmenutzung daher, wenn Energie knapp ist, da der Dampferzeuger überflüssig wird oder wenn eine Kapazitätserweiterung nötig ist. In diesem Fall gelingt in der Regel eine Verschaltung in der die Trocknerbrüden den zusätzlichen Verdampfer allein speist.

Wann lohnt sich der Einsatz der Trocknerbrüden?

Ob sich der Aufwand für die Nutzung der Trocknerbrüden rechnet, zeigt der Blick auf die Zusammensetzung des Wasserdampf-Luftgemisches. Je höher der Taupunkt des Gemisches desto höher ist auch der Wasserdampfanteil und damit der nutzbare Energieinhalt. Verwendung finden überwiegend Brüden aus Ring- oder Trommeltrocknern, die vor dem Einspeisen in den Verdampfer verschiedene Prozessschritte durchlaufen müssen: Waschen, Sättigen/Kühlen, Druckerhöhung und Trocknen. Prädestiniert dafür sind Strahlwäscher, die als selbstansaugende Flüs-sigkeitsstrahlventilatoren, überdimensionalen Wasserstrahlpumpen ähneln. Sie arbeiten nach dem Injektorprinzip und verdüsen die Waschlösung als feine Tropfen direkt in den Gasstrom. Der Clou: Die Tropfen übertragen ihren Impuls an den Gasstrom, der durch den entstehenden Sog verdichtet wird. Der so erzielte Druckgewinn reicht aus, dass beim Einsatz eines Strahlwäschers im Allgemeinen kein mechanischer Ventilator zum Absaugen und Fördern der Gase erforderlich ist.

Fazit: In nahezu allen Industriebereichen von der Nahrungsmittelindustrie über die chemisch/pharmazeutische Industrie bis in den Bereich der Umwelttechnik werden zur Aufkonzentrierung der unterschiedlichsten Lösungen Eindampfanlagen von GEA Wiegand eingesetzt. Die mechanische Brüdenverdichtung ermöglicht vor allem in Kombination mit der Nutzung von Trocknerbrüden, intelligente wärmetechnische Verschaltungen, die den Primärenergiebedarf senken und so Umwelt und Geldbeutel des Betreibers gleichermaßen schonen.

* Der Autor ist Leiter Marketing und Vertrieb bei GEA Wiegand GmbH.

(ID:28646820)