Suchen

powered by

Fasssystem

System zum automatischen Öffnen, Leeren und Reinigen von Fässern

| Redakteur: Gabriele Ilg

Ein System zum automatischen Öffnen, Leeren und Reinigen von Fässern mit giftigen oder explosiven Inhalten hat Dinnissen Process Technology entwickelt.

Firmen zum Thema

System zum automatischen Öffnen, Leeren und Reinigen von Fässern mit giftigen oder explosiven Inhalten.
System zum automatischen Öffnen, Leeren und Reinigen von Fässern mit giftigen oder explosiven Inhalten.
( Bild: Dinnissen )

Ausgestattet ist es mit Luftabsaugung, einem Fasskippsystem und automatischer Nass- oder Trockenreinigung. Das Fass wird zur ersten Kabine transportiert, wo der Deckel vom Fass gedrückt wird, und dann durch eine Schleuse in eine zweite Kammer transportiert. Währenddessen wird der Deckel in eine separate Kabine transportiert, gereinigt, und gefahrlos entfernt.

Bei Fässer mit einem separaten Inliner muss dafür gesorgt werden dass der Bediener diese leicht öffnen kann. Aus diesem Grund ist die zweite Kabine mit einer speziellen Türe versehen die ermöglicht eventuelle Ablagerungen zu entfernen. Zunächst wird das noch immer gefüllte Fass zur dritten Kabine transportiert. Hier wird das Fass durch einen stufenlos bedienbare Greifarm eingeklemmt, gedreht und geleert. Der Inliner wird durch den Bediener dem Shredder zugeführt wo dieser zerkleinert wird.

Nach dem Entleeren wird das Fass zur Reinigungskabine transportiert. Hier wird es vollautomatisch eingeklemmt, angehoben, umgedreht, gereinigt und trockengeblasen. Danach wird das komplett gereinigte Fass aus der Anlage gefahren. Die komplette elektronische Steuerung und Überwachung einschließlich der Visualisierungen wurde von Dinnissen selbst entwickelt und implementiert. 

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45989990)