Suchen

Rohrklassenberechnung

Nur kein Stress mit Rohrklassen

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Rohrklassen im Partnerring

Bereits 2012 haben Bayer Technology Services (kurz BTS) und Intergraph PP&M einen Kooperationsvertrag geschlossen mit dem Ziel, Anlagenbetreibern und Zulieferern in der Chemie die vom TÜV Süd gemäß EN 13480 zertifizierten Standard-Rohrklassen zur Verfügung zu stellen. Dazu steht die Rohrklassen-Datenbank ‚SP Reference Data‘ mit Schnittstellen zu Software-Tools von Intergraph und auch zu anderen 3D-Systemen bereit.

Zum Startzeitpunkt stellte BTS 32 Rohrklassen in der ‚SP Reference Data‘ zur Verfügung, nachdem Intergraph die Struktur der Datenbank für die europäischen Normen erweitert und die Schnittstellen zu CAD/CAE-Systemen angepasst hatte. Mittlerweile wurde die Zahl der Rohrklassen auf 40 erhöht.

Bildergalerie

„Um Zeitverluste beim Start neuer Projekte wegen fehlender normengerechter, zertifizierter Rohrklassen zu vermeiden, kann der Planer mit den Standard-Rohrklassen nach wenigen Stunden arbeiten. Zeit ist Geld“, erläutert Helmut Exner von Intergraph.

Aktuell sind diese Unternehmen Partner: Rütgers, Lanxess, Sachtleben, Henkel, Weber Engineering, Hertel, M+W-Group, Eltherm, In-fraserv Gendorf und Plinke. Wenn die Partner Aktualisierungen der vorhandenen Rohrklassen beschließen, bieten BTS und Intergraph diese Leistungen an – die Kosten dafür werden durch alle Mitglieder gemeinsam aufgebracht. „Damit verfügen unsere Partner stets über aktuelle Rohrleitungsdaten, und das zu einem günstigen Preis“, sagt Exner.

Die SP Reference Data besteht aus zwei Teilen: (1) Verwaltung der Standard-Bauteile und (2) Verwaltung der Standard-Rohrklassen. Diese Daten werden von den Partnern nicht geändert, sondern nur ergänzt, z.B. mit Armaturen und Dichtungen. Im Teil (2) dieser Datenbank kann der Anwender aus dem Standardteil vorhandene Rohrklassen in die Projektebene kopieren und hier ergänzen oder Dichtungsklassen austauschen.

Die dann in SP Reference Data erzeugten ‚Projekt-Rohrklassen‘ werden über die Partnerring-Standard-Schnittstellen direkt in das CAD/CAE-System der Planer und der Rohrlieferanten ohne Mapping importiert. Anfang 2016 werden die 40 Rohrklassen von BTS aktualisiert, da es eine Norm-Umstellung von jetzt EN 13480 auf dann DIN 21057 geben wird.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43475629)