Wärmeträgeröl-Pumpe

Neue Entlüftungstechnik verbessert die Betriebssicherheit von Wärmeträgeröl-Pumpen

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

So funktioniert die neue Entlüftungstechnik

Dank der neuen zum Patent angemeldeten Entlüftungskontur sammelt sich das während des Betriebs ausgetretene Gas in einem speziellen Raum. Von dort kann man es sicher ableiten. Der Gleitringdichtungsraum füllt sich vollständig mit Flüssigkeit, wodurch eine Überhitzung und Beschädigung der Wellendichtung vermieden wird.

Der „VenJet“ zweigt einen Teilstrom aus dem Raum um die Gleitringdichtung ab, entgast ihn und führt ihn in den Raum zurück. Das bedeutet, er beruhigt nicht die Strömung im Gleitringdichtungraum, sondern nutzt die dort vorherrschenden hohen Strömungsgeschwindigkeiten, um einen Entgasungskreislauf aufzubauen. Da diese Vorgänge im Betrieb kontinuierlich ablaufen, bildet sich um die Gleitringdichtung kein Gaspolster. Das austretende Gas verbleibt bis zur Abfuhr im Entgasungsraum des VenJet.

Bildergalerie

Im Feldtest bewährt

Für die neue Baureihe gab es auch eine Reihe von Feldtests. Unter anderem beim Schweizer Spanplattenhersteller Kronospan. Dieser arbeitet seit 1969 im Werk Menznau mit Wärmeträgerölpumpen von KSB. Derzeit sind etwa 80 Wärmeträgerölpumpen des Frankenthaler Herstellers in der Produktion im Einsatz. Ausschlaggebend für den Betreiber, die neue Wärmeträgerölpumpe Etanorm SYT zu testen, waren die Vorteile, welche die neue Baureihe bei der Förderung synthetischer Wärmeträger bietet.

Die Aggregate laufen im Dauerbetrieb rund um die Uhr und beheizen Pressen mit 285 °C heißem Thermalöl. Als Brennstoff dient Biomasse in Form von Recyclingholz, Holzabfällen und Rinden. Dabei werden täglich rund 10 Tonnen Holz pro Stunde benötigt. Bei der Pilotpumpe handelt es sich um eine Etanorm SYT 150-400 mit einer Förderleistung von 470 m³/h, einer Förderhöhe von 46 m und einem Wirkungsgrad von 83,8 Prozent.

Bis heute haben sich die Feldtestpumpen vor allem beim Einsatz von synthetischen Wärmeträgerölen gut bewährt. Die neue Entlüftungstechnik gibt den Betreibern ein hohes Maß an Sicherheit gegenüber durch Ausgasungen verursachten Störungen.

* S. Schmitt ist Produktmanager Etanorm SYT und L. Urban Entwickler des neuen Entlüftungssystems, beide KSB AG.

(ID:27088980)