Suchen

Ventilknoten im neuen Design

Neu entwickelter Ventilknoten verbraucht weniger Raum als Ringknoten

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

So musste Bürkert nachweisen, dass auch die komplexen Ventilknoten in der durch die Baseler Norm BN94 definierten Oberflächenqualität geliefert werden können. Dazu entwickelte das Bürkert-Tochterunternehmen BBS-Systems im schweizerischen Wil eine Lösung zum zuverlässigen Elektropolieren der Robolux-Systeme. Dabei wird unter Einwirkung von Gleichstrom mit einem speziellen Elektrolyt von der anodisch geschalteten Werkstückoberfläche 30 µm Metall abgetragen. Der Abtrag erfolgt dabei ohne mechanische, thermische und chemische Belastungen. Die Oberfläche wird im Mikrobereich glatt und glänzend – möglicherweise geschädigte Werkstoffschichten werden abgetragen und die unverfälschten Eigenschaften des Edelstahls nutzbar. Um auch das komplexe Innenleben eines Zehnfach-Systems in allen Bereichen zuverlässig elektropolieren zu können, musste das Standardverfahren teilweise modifiziert und an die Besonderheiten der Werkstücke angepasst werden.

Auditor vor Ort

Ebenfalls auditiert wurde die Schwarz-Weiß-Trennung bei der Produktion der für den Biotech-Bereich bestimmten Produkte bei Bürkert. Sämtliche aus Edelstahl gefertigten Komponenten dürfen dabei zur Vermeidung von Kontamination und Flugrost nur mit Edelstahl in Berührung kommen. Die Fertigung der Armaturengehäuse und Ventilknoten erfolgt auf speziellen Produktionslinien, auf denen ausschließlich mit Edelstahl gearbeitet wird. Vom Wareneingang bis zum Warenausgang sind die aus Edelstahl gefertigten Komponenten durch separate Lagersysteme von der übrigen Produktion getrennt.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Während der Produktion wird in Factory Acceptance Tests (FAT) unangemeldet die Qualität der Fertigung und das Einhalten der definierten Standards überprüft.

Der Riboflavin-Test überzeugt

Als zusätzlichen Teil dieser Tests hat Bürkert im Rahmen des Projekts einen Spezialprüfstand für komplexe Ventilknoten entwickelt und selbst gefertigt. Mithilfe einer Riboflavin-Prozedur kann auf diesem Prüfstand zweifelsfrei nachgewiesen werden, dass ein fertig produzierter Ventilknoten tatsächlich die definierten und geforderten Eigenschaften besitzt. Darüber hinaus schaffen Riboflavin-Tests an komplexen Ventilknoten zusätzlichen Mehrwert. Die Ergebnisse des Tests können ebenfalls für die Optimierung von Reinigungsprozessen hinsichtlich der Reinigungszyklen, der erforderlichen Reinigungszeit sowie der Menge der Reinigungsmedien genutzt werden. Weiterhin kann das Design komplexer Ventilknoten in einer Erprobungsphase durch Riboflavin-Tests überprüft und optimiert werden. Bürkert ist momentan weltweit der einzige Hersteller von Armaturen und Ventilknoten, der einen solchen Riboflavin-Prüfstand besitzt und betreibt.

Fluidik aus einer Hand

Nachdem die Robolux-Ventilknoten auf ganzer Linie überzeugen konnten, erhielt Bürkert im September 2009 den Auftrag, nicht nur die Ventilknoten sondern alle Prozessarmaturen der Life-Nutrition-Anlage zu liefern. Dabei kommen u.a. Bürkert-Ventile der Typen 2031, 2032, 2033 und 2034 zum Einsatz. „B. Braun bezieht damit die gesamte Fluidik für die neue Produktionsanlage aus einer Hand“, erklärt Alexander Equit. „Das Projekt ist fluidisch sehr anspruchsvoll, da die gesamte Anlage ausschließlich mit Druck und Gefälle aber ohne Pumpen arbeitet.“

Neben dem Engineering, der Fertigung und Lieferung der Ventilknoten und Armaturen unterstützt Bürkert B. Braun zusätzlich bei der Begutachtung aller Armaturen während der Inbetriebnahme und Passivierung der gesamten Anlage und führt vor Ort mithilfe eines Show-Trucks Schulungen durch, in denen sich das Bedienpersonal mit der neuen Ventiltechnik vertraut machen kann.

Nach mehr als fünf Jahren Planungs- und Bauzeit und einer umfassenden Erprobungsphase soll das Werk im Frühjahr 2012 nun vollständig die Produktion aufnehmen.

* Der Autor ist Segment Manager Hygienic Processing bei Bürkert Fluid Control Systems, Ingelfingen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 29651620)