Hochleistungssportarten

Lanxess bietet Hightech-Produkte für fast jede Sportart

Seite: 2/4

Firmen zum Thema

Aus dem Bereich High Performance Materials kommen in den Sohlen moderne Fussballschuhe auch Hochleistungskunststoffe wie z.B. Tepex zum Einsatz. Dies gibt der Sohle eine besondere Verstärkung bei gleichzeitig geringem Gewicht. Der Ethylenvinylacetat-Kautschuk (kurz EVM) hat federnde und stabilisierende Wirkung. „Je nach Laufstil wird zum Beispiel an der Ferse mit einem weichen Material gedämpft, während am Ballen vor allem elastisches Material eingesetzt wird, damit möglichst wenig Bewegungsenergie verloren geht.“

Bildergalerie

Bei der Herstellung wird der Synthesekautschuk zunächst mit Füllstoffen, Vulkanisations- und Treibmitteln vermischt, geknetet und gewalzt und schließlich unter Hitzeeinwirkung aufgeschäumt. „Je nach Vinylacetat-Gehalt lässt sich dabei die dämpfende oder elastische Wirkung exakt einstellen“, so Mezger. Jeder Schuhhersteller hat in der Sohle seinen eigenen Materialmix – nicht selten ein geheimes Erfolgsrezept – für Dämpfung, Grip und Elastizität.

Rollstuhlfahrende Athleten verlassen sich auf Hochleistungskautschuke

Nicht nur Läufer und Spieler sorgen sich um guten Griff und verlässliche Sohlen, auch die Athleten auf zwei, drei und vier Rädern brauchen Hochleistungskautschuke, wie Lanxess sie im Programm hat. Bahnradfahrer, Mountainbiker, Triathleten und BMX-Fahrer müssen sich auf ihr Gefährt ganz besonders verlassen können. Dank moderner Synthesekautschuke ist das kein Problem. Das Gleiche gilt für die rollstuhlfahrenden Athleten, egal ob beim Fechten, Basketball, Rugby, Tennis oder der Leichtathletik.

Wie bei den Laufschuhen werden hier ebenfalls kräftige Anleihen bei der modernen Autoreifentechnologie gemacht, die vielen Sportartikeln zu beachtenswerten Eigenschaften verhelfen. Die Hightech-Mäntel der Rollstuhlräder hinterlassen dank Kieselsäure (Silica) statt Ruß in der Materialmischung keine Streifen auf dem Hallenboden, sind besonders abriebfest, bieten besonderen Grip auch bei Nässe und verringern den Rollwiderstand. Athleten wollen sich auf ihr Material verlassen können. Lanxess hat mit seinen Produkten die passende Lösung.

Vom Fußball bis zum Beachvolleyball übers Tennis, vom Rollstuhlrugby bis zum Wasserball – das Runde ist wichtig. Den wenigsten Sportlern ist klar , dass sie in erster Linie einer Blase aus Butylkautschuk hinterhereilen. Doch genau dieser Synthesekautschuk ist für die unterschiedlichsten Bälle das Material der Wahl und eine besondere Spezialität von Lanxess. Denn Butylkautschuk (BTR) ist besonders undurchlässig für Feuchtigkeit und Gase – wie Luft.

(ID:42735795)