Interview mit Thorsten Pötter

„In den Köpfen ist Industrie 4.0 angekommen“

Seite: 4/4

Firmen zum Thema

? Welche Rolle spielt Big Data momentan in der Prozessindustrie?

Pötter: Es geht weniger um die Datenmenge, sondern um die Frage, was für Daten habe ich. Ich finde den Gedanken smarter zu fragen, was brauche ich denn an Daten, um diese besser zu nutzen? Oder vielleicht besser das gezielte Zusammenspiel zwischen Big Data – wir sammeln erstmal Daten und die Frage kommt später und Smart Data – ich habe eine Frage und wo finde ich Daten.

Bildergalerie

? Wie kann ein Übergang von Industrie 3.0 zu 4.0 in der Prozessindustrie aussehen?

Pötter: Aus Unternehmenssicht betrachtet, muss ich mir überlegen, was mache ich denn in meinem Unternehmen noch selbst und welche Aktivitäten kann ich mir von außen herein holen? Die spannende Frage ist, wie sieht diese Öffnung aus?

(ID:44246421)