Remote Operations

Hinter den Kulissen des Nervenzentrums der Luftzerlegung in Südamerika

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Durch die Anbindung aller Luftzerlegungsanlagen erfolgt die Überwachung automatisch im Fünf-Minuten-Takt. Es wurde eine deutliche Kostensenkung und Steigerung der Gesamtleistung erzielt, beispielsweise durch optimale Fahrweise, Energiemanagement, Reduzierung der Operator-Belastung und Vorort-Einsätze. Die mit Simatic PCS 7 gesteuerten Anlagen sind nahtlos und mit konsistentem Erscheinungsbild in das ROC integriert und funktionieren weltweit einheitlich. Und bei den Services kann sich die Firma in 100 Ländern ebenfalls auf die Wartungs- und Technikteams verlassen.

Luís Mamede, „Performance Systems Manager“ für Südamerika bei Linde Gas, schätzt an der neuen Automatisierungslösung besonders die Zuverlässigkeit durch Redundanz und Transparenz über alle angeschlossenen Anlagen.
Luís Mamede, „Performance Systems Manager“ für Südamerika bei Linde Gas, schätzt an der neuen Automatisierungslösung besonders die Zuverlässigkeit durch Redundanz und Transparenz über alle angeschlossenen Anlagen.
(Bild: Siemens/Ute Forstner)

Bildergalerie

Linde hat sich in den letzten zehn Jahren zum größten Gasversorger der Welt gemausert. Das Unternehmen produziert industrielle und medizinische Gase, doch weitaus wichtiger für alle Geschäftspartner ist das Vertrauen in eine zuverlässige Versorgung. Eine Anforderung, die an alle Lieferanten weltweit weitergegeben wird: So müssen alle Zulieferer zum ROC-System die Kommunikations- und Sicherheitsstandards in Betrieb und Wartung erfüllen.

Das Erfolgsgeheimnis gelüftet

Die Anforderungen bedeuteten für uns als Ausrüster „ein hartes Stück Arbeit“, weiß Julio Cunha, Key Account Manager bei Siemens für Linde in Brasilien. „Linde Gas ist bei Industriegasen in einem sehr breiten Spektrum unter sehr unterschiedlichen Vertragsbedingungen tätig, von großen Luftzerlegungsanlagen bis zu kleinen Tankanlagen für Lkw. Siemens musste eine zuverlässige Lösung vorlegen, die bei wettbewerbsfähigen Preisen äußerst skalierbar war.“

Das Geheimnis des Erfolges hieß Teamwork und effektive Abstimmung in Deutschland und in Brasilien gleichermaßen. Das gute Zusammenspiel von Feld- und Antriebstechnik der Siemens-Automatisierung rundet die gewählte Lösung ab.

* * Die Autorin arbeitet im Bereich Industry Automation bei der Siemens AG

(ID:43202408)