Remote Operations

Hinter den Kulissen des Nervenzentrums der Luftzerlegung in Südamerika

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Genau das ist die Stärke des Automatisierungs-Konzepts von Siemens, das auf der vollständigen Integration des Prozessleitsystems Simatic PCS 7, der Produktfamilie der Sitrans-Feldgeräte, der Sinamics-Antriebe und der Sirius-Niederspannungsprodukte beruht.

Davon ist auch Mamede überzeugt: „Ein wichtiges Element ist der Austausch von Informationen und der ‚Betriebskultur’ zwischen zahlreichen unterschiedlichen Anlagen und Regionen weltweit. Dies lässt sich nur mithilfe von Standards für die Kommunikation und Softwarekompatibilität erreichen.“

Bildergalerie

Lokale Assets, global vernetzt

Die Leitwarte im ROC erinnert an ein riesiges Raumschiff-Cockpit: parallele Reihen bequemer Stühle, Menschen, die konzentriert an großen Bildschirmen arbeiten, rund um die Uhr, an sieben Tagen pro Woche. Tatsächlich ist die Warte das „Herz und Hirn“ des Centro de Operaçoes, das die Konfiguration, Änderung und Wartung von LZAs in ganz Südamerika vornimmt.

Die industrielle Luftzerlegungsanlage von Linde Gas bei Rio de Janeiro ist eine von 30 Anlagen, die ab sofort über das Remote Operations Center gesteuert wird.
Die industrielle Luftzerlegungsanlage von Linde Gas bei Rio de Janeiro ist eine von 30 Anlagen, die ab sofort über das Remote Operations Center gesteuert wird.
(Bild: Siemens/Ute Forstner)

Kleber Martins ist seit zwei Jahren Teamleiter im Linde-ROC. Begeistert erzählt er: „Die Fernsteuerung, d.h. das lokale Bedienen und Beobachten entfernter Anlagen ist schon eine interessante Sache. In den ersten Monaten hatte ich ein wenig „Heimweh“ – oder besser gesagt: „Anlagenweh“ –, weil mir vor allem die Geräusche der Anlage fehlten. Aber dann merkte ich, dass ich trotz der Entfernung das, was in der Produktion passiert, viel besser einschätzen kann. Und ich kann sofort einen Automatisierungs-Experten hinzuziehen.“

Das Experten-Netzwerk zur vernetzten Hardware

Diese Echtzeit-Beratung gehört zum Konzept der ROC-Lösung und kann jederzeit angefordert werden, ob nun von einem Experten im selben Raum oder einem der südamerikanischen Standorte. Weiß z.B. ein Anlagenbediener in Kolumbien, wie sich die Effizienz der Kompressor-Steuerung verbessern lässt, kann er sein Wissen mit allen Netzwerk-Teilnehmern teilen.

(ID:43202408)