Suchen

Software

Tetra Pak CPS optimiert Sprühtrockner mit CFD-Software

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Vernetzte Simulation

Eine der großen Herausforderungen, war die Simulation mit „beweglicher Vernetzung“. Mit Overset Mesh (überlappende oder chimärenartige Vernetzung) kann der Nutzer ein einzelnes Netz um jedes bewegliche Objekt erstellen, das dann beliebig über ein Hintergrundnetz bewegt werden kann. Die Funktion ist mit allen unstrukturierten Vernetzungsoptionen der Software kompatibel. Entwicklungsingenieure müssen sich dadurch nicht mehr um die Verflechtung von Netzen oder die Verzerrung von Zellen sorgen und können realitätsnahe Simulationen beweglicher Objekte durchführen. Auch für Parameterstudien sowie stationäre und instationäre Simulationen kann Overset Mesh verwendet werden und bietet somit eine einfache Möglichkeit, Objekte neu zu positionieren oder zu ersetzen, um verschiedene Design-Konfigurationen zu untersuchen.

Was kompliziert klingt, ist in der praktischen Anwendung durchaus beherrschbar, wie Jongsma bestätigt: „Man versteht in kurzer Zeit, wie dieses Simulations-Werkzeug funktioniert. Hat man eine Vernetzung erstellt, laufen die Simulation und die Analyse der Ergebnisse über eine einzige Schnittstelle. Die Tatsache, dass eine Aufbereitung der Daten schon möglich ist, während die Simulation noch läuft, ist sehr hilfreich, um zu einer vernünftigen Näherungslösung zu kommen.“

Bildergalerie

Schneller zum Ergebnis

Der Einsatz des Simulationswerkzeugs STAR-CCM+ verkürzt Produktentwicklungs- und Realisierungszeiten und spart somit Kosten ein. In der Forschung und Entwicklung reduziert die Software die Zahl der notwendigen Experimente, sie erlaubt einen einfacheren Vergleich von Alternativen sowie Grenzbetrachtungen.

* Der Autor arbeitet als freier Mitarbeiter für PROCESS. Kontakt CD-adapco: Tel. +49-911-946433

(ID:36426340)